72018
Coverstory: 42. Ryder Cup UNSCHLAGBAR
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Zentrale Oase 16.10.2018

Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
Spa&Golf Resort Weimarer Land
0

Im Zentrum des Landes gibt es einen Ort, den nicht nur Golfliebhaber unbedingt einmal besucht haben sollten. Aus vielerlei Gründen.



Christoph Städler ist nicht nur ein begnadeter Golfer (aktuell Deutscher Meister der AK65), sondern auch ein etablierter Golfplatzarchitekt. Der Osnabrücker setzt beim Entwurf seiner Golfplätze vor allem auf eines: den Spaßfaktor für jdermann. Perfekt umgesetzt wurde diese Prämisse im Spa&Golf Resort Weimarer Land. Einst stand auf dem landschaftlich reizvollen Areal vor den Toren Weimars der Gutshof Krakau, der Schritt für Schritt zu einem eleganten und modernen Vier-Sterne-Superior-Haus erweitert wurde. 

In der Umgebung durften sich Städler und sein Team austoben. Das Ergebnis: der Feininger und der Goethe Course, zwei durchaus unterschiedliche, aber gleichermaßen unterhaltsame sowie stilvoll eingebettete Golfplätze. Den Feininger Course auf der Ostseite des Gutshofs zeichnen vor allem zu Beginn Bahnen aus, die dem Golfer ein gutes Course Management abverlangen. Überhöhtes Risiko kann dazu führen, dass einige Bälle in den zahlreichen Wasserhindernissen abtauchen. 

Die zweiten 18 Bahnen verlaufen auf der westlichen Seite des Resorts. Auch hier trifft man auf einen top-gepflegten Golfplatz mit zahlreichen Highlights. Dort wartet auch das spektakulärste Loch der gesamten Anlage: Bahn 12, ein kurzes Par 4. Es geht steil bergab auf ein Inselgrün, das mit einem stattlichen Hieb vom Abschlag aus zu erreichen ist. Was beide Kurse auszeichnet, ist die gute Spielbarkeit für alle Handicap-Klassen. Keine versteckten Fallen, keine übertrieben engen Fairways, keine übermäßig ondulierten Grüns sowie ein angenehmer Mix aus kurzen und etwas längeren Spielbahnen. 

Ein diabolischer Championship Course hätte auch nicht in das Konzept dieser Thüringer Oase gepasst. Schließlich soll dieser Ort den Gästen vor allem Entspannung und Genuss bieten. Zum Beispiel im 2.500 Quadratmeter großen Spa-
Bereich, mit verschiedenen beheizten Pools sowie Dampfbad- und Sauna-Optionen. Oder bei diversen Behandlungen in sieben individuell eingerichteten Behandlungsräumen für Massage, Peeling und Co. 

Auch kulinarisch gibt es einige Möglichkeiten. Chef de Cuisine Marcel Fischer verwöhnt seine Gäste in den Restaurants per Buffet oder exklusivem Abendmenü, Gleiches gilt für die Golfhütte, wo Sie das Geschehen auf den Golfplätzen genau im Blick haben. Das Gasthaus „Zum güldenen Zopf“ im Zentrum von Blankenhain komplettiert das kulinarische Portfolio. Das fast 500 Jahre alte Gasthaus bietet Thüringer Küche mit ausschließlich regionalen Produkten. 

Insgesamt stehen im Weimarer Land 94 Zimmer in acht verschiedenen Kategorien zur Verfügung – vom gemütlichen Doppelzimmer bis hin zum Wohnerlebnis inklusive privater Sauna und freistehender Badewanne in den Wellness-Suiten. Der RabbitClub mit seinem großen Kinder-Spielhaus sowie zahlreiche Rahmenprogramme (auch Golftraining) sorgen zudem für beste Unterhaltung für die jüngeren Gäste.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE