22.11.2020 | 20:03

Alexander Knappe wird Zweiter auf Mallorca

Golftimer
Golftimer

Alexander Knappe wird Zweiter auf Mallorca, Marcel Schneider Zweiter im Challenge Tour Jahresranking. Bei der Joburg Open wird Marcel Siem T56., es gelingt hier dem Dänen Joachim B. Hansen der Durchbruch. Bernd Wiesberger mit Top-Ergebnis auf der PGA Tour. Unsere Zusammenfassung der Turnierergebnisse vom Wochenende …


Mallorca, Spanien – Beim Grand Final auf der Challenge Tour hat Alexander Knappe am Ende zwar nicht den Sieg davon getragen.

Der Führende nach der dritten Runde im T-Golf and Country Club konnte sich aber mit einem Gesamtscore von 274 Schlägen (-10) immerhin über den geteilten zweiten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 27.333,33 Euro freuen.

Alexander Knappe
Alexander Knappe

 

Sieger unter windigen Bedingungen wurde Ondrej Lieser, der seinen zweiten Titel nach zwei Turnierstarts feiern konnte. Der Tscheche gewann mit einem Schlag Vorsprung vor Knappe sowie dem Schweden Christofer Blomstrand und dem Spanier Santiago Tarrio.

Der 29-Jährige sicherte sich damit gleichzeitig auch den Sieg in der Jahreswertung der Challenge Tour.

Marcel Schneider beendete das Turnier auf dem geteilten 21. Rang. Mit ihm unter anderem seine beiden Landsmänner Hurly Long und Nicolai von Dellinghausen. Schneider beendete die Saison auf der Challenge Tour auf dem starken zweiten Platz und darf sich über eingeschränktes Spielrecht auf der European Tour 2021 freuen.

Hierfür qualifizieren sich dieses Jahr Corona bedingt nur die Top 5 im Jahresranking der Challenge Tour – der “Road to Mallorca”.

Marcel Schneider
Marcel Schneider

PGA Tour: RSM Classic

St. Simons Island, Georgia – Sechs Jahre musste Robert Streb auf seinen zweiten Sieg auf der PGA Tour warten, am Sonntag war es dann endlich wieder soweit.

Im Stechen auf dem zweiten Extraloch setzte sich der Amerikaner gegen Landsmann Kevin Kisner mit einem Birdie zum Titelgewinn durch. Zuvor hatten beide Spieler den regulären Turnierverlauf im Sea Island Resort mit 263 Schlägen (-19) beendet.

Robert Streb - Sieger der RSM Classic 2020
Robert Streb – Sieger der RSM Classic 2020

 

Bemerkenswerter Weise war es genau das Turnier, das Streb vor sechs Jahren gewinnen konnte. Er ist somit nun der erste Spieler, der die RSM Classic zweimal für sich entscheiden konnte.

Top-Ergebnis für Bernd Wiesberger. Der Österreicher beendete die Woche mit Runden von 66, 68, 68 und sensationellen 63 Schlägen. Mit insgesamt 265 Zählern war dies gleichbedeutend mit dem geteilten vierten Platz, zusammen mit dem Amerikaner Andrew Landry.

Bernd Wiesberger
Bernd Wiesberger

European Tour: Joburg Open

Johannesburg, Südafrika – Den Durchbruch auf der European Tour feierte am Sonntag Joachim B. Hansen. Der Däne war im Randpark Golf Club mit vier Schlägen Rückstand auf den führenden Lokalmatador Wilco Nienaber in den Sonntag gestartet. Es entwickelte sich schnell ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel.

Letztlich setzte sich Hansen mit einer 67er Runde und dem Gesamtergebnis von 265 Schlägen (-19), zwei Zählern vor Nienaber, durch.

Joachim B. Hansen gewinnt die Joburg Open 2020
Joachim B. Hansen gewinnt die Joburg Open 2020

 

Als einziger deutscher Spieler des Feldes war Marcel Siem in das Turnier gestartet. Der Ratinger beendete die Turnierwoche nach Runden von 66, 71, 73 und 73 Schlägen (283, -1) auf dem geteilten 56. Platz. Der Lohn: 2.476,80 Euro Preisgeld.

Marcel Siem
Marcel Siem

LPGA Tour: Pelican Women’s Championship

Belleair, Florida – Ihren zweiten Titel auf der LPGA Tour in Folge holte am Sonntag Sei Young Kim. Die Südkoreanerin gewann zuletzt im Oktober die KPMG Women’s PGA und setzte sich am Sonntag im Pelican Golf Club souverän mit drei Schlägen Vorsprung gegen die Amerikanerin Ally McDonald durch.

Sei Young Kim
Sei Young Kim

 

Mit Runden von 67, 65, 64 und 70 Schlägen (266, -14) holte sich die 27-Jährige ihren zwölften Titel auf der LPGA Tour. Sie zieht damit auf Platz drei der Siegerinnen aus Südkorea mit Jiyai Shin gleich.

Ein starkes Ergebnis brachte Carolin Masson nach Hause: Die Gladbeckerin beendete das Turnier nach Runden vn 69, 70, 70 und 68 Schlägen auf dem geteilten zwölften Platz.

Caroline Masson
Caroline Masson

 

Major-Siegerin Sophia Popov, die das Turnier mit ihrem besten Karriere-Score nach der ersten Runde angeführt hatte, kam nach Runden von 64, 70, 75 und 70 Schlägen auf den geteilten 15. Rang.

Die dritte Deutsche im Bunde, Sandra Gal, war nach der zweiten Runde am Cut gescheitert.

Sophia Popov
Sophia Popov

Ladies European Tour: Saudi Ladies International

King Abdullah Economic City, Saudi Arabien – Berreits am Freitag hatte Emily Kristine Pedersen allen Grund zum Jubeln. Die Dänin krönte ihre hervorragende Saison 2020 auf der LET mit einem Doppelsieg.

Bei der Erstaustragung der Saudi Ladies International holte die 24-Jährige im Team mit Michele Thomson (Schottland), Casandra Hall (Südafrika) und dem englischen Amateur Matt Selby die Trophäe auf dem 54. Loch.

Emily Kristine Pedersen gewinnt die Saudi Ladies International im Team und im Einzel
Emily Kristine Pedersen gewinnt die Saudi Ladies International im Team und im Einzel

 

Gleichzeitig setzte sie sich in der Einzelwertung nach einer 67er-Schlussrunde und insgesamt 14 unter Par ebenfalls zum Sieg durch.

Beste Spielerin in der Einzelwertung aus deutscher Sicht – es waren insgesamt neun am Start – wurde Esther Henseleit auf dem T10. Rang. Runden von 75, 66 und 69 Schlägen (210, -6) standen am Ende auf Henseleits Scoreboard für die Woche.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige