16.06.2021 | 15:08

Bernd Wiesberger zum siebten Mal bei der U.S. Open

Golftimer
Golftimer

Bernd Wiesberger zum siebten Mal bei der U.S. Open. Drei Wochen nach seinem 8. Sieg auf der European Tour startet Bernd Wiesberger auf dem kalifornischen Torrey Pines Golf Course in seine bereits siebte U.S. Open.


Durch seinen Sieg bei der „Made in Himmerland“ und die damit verbundene Position in den Top 60 der Weltrangliste, konnte sich Österreichs Nummer 1 im letzten Moment das Ticket für die 121. U.S. Open und das dritte Major des Jahres sichern.

Nach vier aufeinander folgenden Turnierwochen konnte der 35-jährige nur kurz in der burgenländischen Heimat verschnaufen und begab sich bereits vergangenen Sonntag auf den Weg nach Kalifornien. Die Zeit zuhause wurde mit Sponsorenterminen und intensiven Einheiten mit Performance Coach Stuart Morgan verbracht.

Sieger der Made in HimmerLand 2021: Bernd Wiesberger
Sieger der Made in HimmerLand 2021: Bernd Wiesberger

„Aufgrund des verspäteten Termins der Porsche European Open (Turnierende am Montag) blieb diesmal noch etwas weniger Zeit zum Ausschnaufen. Dennoch haben wir versucht die Zeit möglichst effizient zu nutzen und an einigen Feinheiten zu arbeiten“, so Wiesberger aus dem sonnigen Kalifornien.

Bernd Wiesberger bei allen Majors 2021 dabei

Die U.S. Open sind das dritte Major Turnier des Golf-Jahres und der Bad Tatzmannsdorfer wird auch 2021 im Teilnehmerfeld aller Majors zu finden gewesen sein. Bis auf das Verletzungsjahr 2018 konnte sich Wiesberger für alle U.S. Open Austragungen seit 2014 qualifizieren und darf auf einen guten 16. Platz im Jahr 2017 zurückblicken.

„Auch heuer dürfen wir wieder mit einem ordentlichen Test rechnen. Ich bin allerdings zuversichtlich, da sich mein Spiel in den letzten Wochen konstant in die richtige Richtung entwickelt hat. Leider hat sich das lange nicht im Scoring wiedergespiegelt, allerdings hat die Woche in Dänemark nochmals Aufschwung gegeben“, zeigt sich Wiesberger zuversichtlich.

An den ersten beiden Vorbereitungstagen bereitet sich der „Made in Himmerland“ Sieger auf Proberunden gemeinsam mit den spanischen Kollegen Rafael Cabrera Bello und dem Masters Sieger von 2017, Sergio Garcia vor.

Davor konnte Wiesberger den Torrey Pines Golf Club nur einmal bei einer Privatrunde im Jahr 2012 besichtigen, „bei einer U.S. Open sieht der Kurs jedoch ganz anders aus als damals“.

Wie gewohnt findet man im Teilnehmerfeld der diesjährigen US Open alle großen Namen des Golfsports, unter anderem auch den US PGA Championship Sieger 2021 Phil Mickelson. Für den in Kalifornien lebenden Amerikaner ist die diesjährige Event ein Heimspiel.

„Sicherlich ist es ein Vorteil, wenn man den Platz bei einer U.S. Open quasi auswendig kennt. Allerdings muss man auch vier Tage hervorragendes Golf spielen und das ist wohl der Plan aller Teilnehmer. Mein Ziel ist es positiv in das Turnier zu starten, erspielte Chancen bestmöglich zu nutzen und geduldig zu bleiben. Auf U.S. Open Plätzen passieren Fehler und Schlagverluste, diese muss man hinnehmen und positiv weiterspielen, anders kann es recht schnell böse enden“, erklärt Wiesberger zu seiner Herangehensweise an die 121. US Open.

Bei der BMW International Open 2021

Im Anschluss an die U.S. Open begibt sich Wiesberger wieder zurück auf gewohntes Terrain. Auch, wenn aktuell noch nicht sicher ist, ob bzw. wie viele Zuseher für die Veranstaltung zugelassen sein werden, handelt es sich bei den BMW International Open quasi um ein erweitertes Heimspiel.

Jedes Jahr bildet das Traditionsturnier im Golfclub München Eichenried ein Highlight im Turnierkalender.

„Es freut mich, dass die BMW International Open nach der Corona-bedingten Absage 2020 heuer wieder stattfinden kann. Aufgrund der Nähe zu Österreich fühlt es sich immer ein bisschen wie ein Heimturnier an und es macht Spaß in München aufzuteen. Die Ergebnisse der letzten Teilnahmen können sich auch durchwegs sehen lassen, deshalb reise ich sicherlich mit viel Selbstvertrauen an“, so Wiesberger zum nächsten Einsatz nach den US Open.

In den ersten beiden Runden wird der Österreicher mit dem Amerikaner Kevin Na und dem Südkoreaner Si Woo Kim auf die Runde gehen. Abschlag für den Donnerstag ist ab 8.13 Uhr Ortszeit.

Bernd Wiesbergers aktuelle Position in der Weltrangliste (OWGR): 52

Bernd Wiesbergers aktuelle Position im Race to Dubai (European Tour): 17

Info: www.bw-golf.com

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige