31.12.2020 | 13:30

Langer golft mit Trump

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Bernhard Langer geht mit Donald Trump auf die Runde. Hintergrund könnte die Begnadigung eines gemeinsamen Bekannten sein.


Es ist nichts Außergewöhnliches, dass der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gemeinsam mit Größen aus dem Golfsport auf die Runde geht. Donald Trump, bis Anfang Januar noch der mächtigste Mann der USA, war bereits mit Rory McIlroy, Ernie Els, Tiger Woods oder Dustin Johnson unterwegs.

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit tritt Bernhard Langer dem Club bei. Der zweimalige Masters-Sieger ging in Florida mit dem amtierenden Präsidenten auf die Runde.

Einige Medien veröffentlichten Bilder des gemeinsamen Ausflugs in den sozialen Medien.

Ein möglicher Aufhänger: Präsident Trump gewährte James Batmasian eine vollständige Begnadigung. Einer der Unterstützer der Begnadigung: Bernhard Langer. So heißt es in einem Statement des Weißen Hauses.

Der Immobilien-Mogul Batmasian wurde in der Vergangenheit wegen Steuerhinterziehung verurteilt und verbrachte acht Monate im Gefängnis. Vergangene Woche gab Trump den Auftrag, sein Strafregister zu löschen.

 Die Top 7 golfenden U.S.-Präsidenten

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Avatar Rainer sagt:

    Insbesondere nach dem ereignisreichen 6ten Januar, ist es Zeit für Bernhard Langer sich zu distanzieren

  2. Avatar Dietmar sagt:

    Traurig. Und dann auch noch der Einsatz für einen Straftäter. ☹️

  3. Avatar Schätzle sagt:

    Bis heute war Bernhard Langer ein sportliches Vorbild für mich. Schade !

  4. Avatar Andreas Plün sagt:

    Es spricht nicht für Herrn Langer mit D. Trump über den Golfplatz zu gehen und noch weniger den Kontakt zu suchen. Shame on you.

Anzeige