10.08.2022 | 10:14

Cameron Smith zu LIV Golf

Golftimer
Golftimer

Cameron Smith soll der nächste Wechsel zu LIV Golf sein. Laut The Telegraph soll der Champion Golfer of the Year dafür 100 Millionen U.S.-Dollar erhalten. Der Australier hält sich dazu bedeckt …


Während der gestrigen Pressekonferenz im Vorfeld der FedExCup-Playoffs auf der PGA Tour verweigerte Cameron Smith (Foto: picture-alliance), Sieger der 150. Open Championship in St. Andrews vor drei Wochen, jeglichen Kommentar zu der Frage, ob er der nächste Top-Name wäre, der zu LIV Golf wechseln würde.

Gleichzeitig hatte der The Telegraph am Dienstag berichtet, dass Smith einen 100-Millionen-Dollar-Vertrag unterschrieben haben soll, um zu der saudi-finanzierten Liga zu wechseln.

Dem vorweg gingen bereits vergangene Woche Gerüchte, dass Smith und auch sein australischer Landsmann Marc Leishman auf dem Sprung zu LIV Golf wären. Das hatte der australische PGA-Tour-Pro Cameron Percy verlauten lassen.

+++ Zum Thema: U.S.-Gericht entscheidet zugunsten PGA Tour +++

Marc Leishman
Marc Leishman

Cameron Smith: „Kein Kommentar …“

„Mein Ziel hier ist es, die FedExCup-Playoffs zu gewinnen. Das ist alles, wofür ich hier bin“, sagte Smith im Rahmen der Pressekonferenz.

„Wenn ich etwas über die PGA Tour oder LIV zu sagen habe, dann wird es von Cameron Smith kommen, nicht von Cameron Percy. Ich bin ein Mann, der zu seinem Wort steht. Und wenn ihr etwas wissen wollt, dann werde ich es euch sagen.“

Auf die darauf folgende Frage, ob er bereits einen Vertrag mit LIV Golf unterzeichnet habe, antwortete Smith: „kein Kommentar“.

„Ich bin hier, um die FedExCup-Playoffs zu spielen“, bekräftigte er. „Darauf habe ich mich während der vergangenen eineinhalb Wochen konzentriert. Das ist es, was ich hier tun will. Ich bin hier, um die FedExCup-Playoffs zu gewinnen, und – wie ich schon sagte – wird das von mir kommen. Es wird nicht von Cameron Percy kommen.“

Smith wies zudem darauf hin, dass er immer noch plane, am Presidents Cup, vom 20. bis 25. September, teilzunehmen. Sollte er vor diesem Zeitpunkt zu LIV Golf wechseln, wäre er dort nicht spielberechtigt.

Nach seinem Sieg bei der Open Championship, Mitte Juli, wurde Smith bereits auf Gerüchte über einen baldigen Wechsel zu LIV Golf angesprochen.

Damals reagierte Smith verärgert, unmittelbar nach seinem ersten Major-Sieg mit solchen Fragen konfrontiert zu werden.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.