05.07.2021 | 10:27

Challenge Tour – Marcel Schneider triumphiert

Golftimer
Golftimer

Challenge Tour – Marcel Schneider triumphiert, Marcel Siem wird Fünfter. Mit drei Birdies auf den letzten drei Löchern setzt sich Marcel Schneider bei der Kaskáda Golf Challenge zum zweiten Titel auf der Challenge Tour durch. Und sichert sich einen Startplatz bei der Open Championship 2021.


Das hätte auch anders ausgehen können, aber Marcel Schneider behielt auf den letzten drei Löchern der Kaskáda Golf Challenge im tschechischen Kaskáda Golf Resort die Nerven.

Nachdem der 31-Jährige auf der 15 noch mit einem Double Bogey seine Chancen auf den Titel so gut wie abgehakt hatte, zündete er den Turbo. Drei Birdies auf den letzten drei Löchern waren nötig, um sich zumindest die Chance auf ein Stechen oder gar den Titel zu wahren. Und genau das lieferte Schneider dann auch.

Am Ende notierte er eine starke 67 (-4) und mit insgesamt 168 Zählern (-16) dominierte er das Feld um einen Schlag vor den beiden Australiern Josh Geary und Dimitrios Papadatos (beide 67, -4) sowie dem Italiener Lorenzo Scalise (68, -3).

Zweiter Sieg auf der Challenge Tour, bei der der Kaskáda Golf Challenge 2021: Marcel Schneider
Zweiter Sieg auf der Challenge Tour, bei der der Kaskáda Golf Challenge 2021: Marcel Schneider

„Es fühlt sich im Moment einfach nur großartig an“, so Marcel Schneider über seinen zweiten Titel auf der Challenge Tour.

„Wegen der Art und Weise, wie ich das Turnier beendete habe, sogar noch spezieller. Ich bin überglücklich. Mir gelang ein Birdie an der 14 und dann kam das Par 5. Ich spielte eine guten Abschlag und dann weiß ich nicht, was passierte. Mir unterlief ein denkbar schlechter Schlag nach rechts und ich verlor ihn. Ich notierte ein Double Bogey und dachte mir, das war’s (…). Dann sah ich das Leaderboard und lag nur einen Schlag zurück. Dimitrios hatte Birdie gespielt und ich wusste, ich müsste die letzten drei Löcher Birdie spielen, wenn ich ich noch einen kleinen Funken einer Chance haben wollte. Und das tat ich dann …“

Startplatz für Marcel Schneider bei der 149. Open Championship

Der Lohn für Marcel Schneider, Zweiter in der Geldrangliste der Challenge Tour 2020: 32.000 Euro Preisgeld und ein Startplatz zur British Open in Royal St. Georges. Dies in Folge einer besonderen Regelung für das Turnier durch den R&A.

„Ich hörte davon erst am Freitag“, so Schneider, „es fühlt sich nun umso fantastischer an“. Für Schneider wird dies die erste Teilnahme an der Open Championship sein.

Ebenfalls nicht ganz unzufrieden sein mit seinem Abschneiden wird Marcel Siem. Der 4-fache European Tour-Champion beendete das Turnier nach Runden von 67, 64, 72 und 67 Schlägen (270, -14) auf dem alleinigen fünften Platz. Dafür gab es immerhin 10.000 Euro Preisgeld.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige