13.11.2022 | 10:33

Chiara Noja gewinnt sensationell auf der LET

Golftimer
Golftimer

Chiara Noja gewinnt sensationell den Einzeltitel bei der Aramco Team Series – Jeddah 2022. Im Stechen setzt sich die 16-jährige Deutsche gegen Charley Hull zu ihrem ersten Sieg auf der Ladies European Tour durch. Die Teamwertung entscheidet Team Garcia für sich.


Die Aramco Team Series – Jeddah 2022 (Video) im Royal Greens Golf & Country Club endete am Samstag mit Hochspannung pur: Sowohl die Einzel- wie auch die Teamwertung musste im Stechen entschieden werden.

Für eine Sensation sorgte hier in der Einzelwertung Chiara Noja (Foto: Tristan jones/LET). Die erst 16-jährige Deutsche, die bislang überwiegend auf der LET Access Series (LETAS) spielte und dort einen Titel gewinnen konnte (Amundi Czech Ladies Challenge 2022), setzte sich im Stechen auf dem zweiten Extraloch gegen Routinier Charley Hull aus England zum Sieg durch.

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion

Zuvor hatte die gebürtige Berlinerin die Schlussrunde mit hervorragenden 65 Schlägen (-7) absolviert und mit Hull (68, -4), der Führenden nach der zweiten Runde, bei 203 Schlägen (-13) gleichgezogen.

Mit einem Birdie auf dem ersten Extraloch (18) setzte der Teenager die Engländerin direkt unter Druck, doch die versenkte ebenfalls ihren Birdie-Putt.

Das Duo ging zum zweiten Mal auf die 18, doch dieses Mal hatte Chiara Noja mit einem erneuten Birdie-Putt die Nase vorne und sicherte sich damit bei der Aramco Team Series – Jeddah 2022 ihren ersten Ladies-European-Tour-Titel.

+++ Auch interessant: Olivia Cowan gewinnt Hero Women’s Indian Open +++

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Chiara Noja: „Habe es noch nicht ganz begriffen …“

„Ich glaube, ich habe es noch nicht ganz begriffen“, so Chiara Noja im Anschluss. „Ich glaube,  das Glücksgefühl kommt erst später am Abend“, sagte die Teenagerin, die diese Saison den zweiten Platz in der LET Access Series Order of Merit belegte.

„Es ist harte Arbeit über viele Jahre hinweg und eine Menge Engagement sowie der Versuch, nicht vor Schlägen zurückzuschrecken und alles zu tun, was ich tue, und keine Angst zu haben, zu scheitern.“

Noja begann den Tag direkt mit zwei Birdies, bevor sie am vierten Loch ein Eagle erzielte, und beendete ihre ersten Neun mit 31 Schlägen (-5). Zwei weitere Birdies an den Löchern 11 und 12 brachten die deutsche Nachwuchshoffnung in Führung, bevor sie ihre Runde mit einem weiteren Birdie an Loch 16, aber auch einem Bogey an Loch 17 beendete.

„Auf diesem Platz ist es ein enormer Vorteil, wenn man die Par-5-Löcher mit zwei Schlägen erreichen kann“, sagte sie weiter. „Ich habe diese Woche versucht, diesen Vorteil zu nutzen, und es hat sich ausgezahlt. Ich kann mir nicht einmal ansatzweise vorstellen, was ich gerade getan habe und werde heute Abend einfach versuchen, mich zu entspannen. Vielleicht einen Burger essen, ich weiß nicht, mir etwas gönnen. Schlafen. Ich denke, das wird der beste Schlaf, den ich je hatte. Und dann werde ich sehen, wie ich mich morgen fühle.“

Der Lohn für den überragenden Erfolg Chiara Nojas, die erst im Oktober 2021 ins Profilager wechselte: Rund 74.500 Euro Preisgeld und damit mehr als doppelt soviel wie in ihrer noch jungen Karriere als Profi.

Den alleinigen dritten Platz erspielte sich die Südafrikanerin Nicole Garcia bei -12, gefolgt von der Italienerin Virginia Elena Carta bei -11.

Hier geht es zum finalen Einzel-Leaderboard

Team Garcia triumphiert ebenfalls im Stechen

Team Garcia (Casandra Alexander, Nicole Garcia, Sonia Bayahya, Tereza Melecka, v.l.) gewinnt bei der Aramco Team Series Jeddah die Teamwertung (Foto: Tristan Jones/LET)
Team Garcia (Casandra Alexander, Nicole Garcia, Sonia Bayahya, Tereza Melecka, v.l.) gewinnt bei der Aramco Team Series Jeddah die Teamwertung (Foto: Tristan Jones/LET)

Den Titel in der Teamwertung sicherte sich Team Garcia, bestehend aus den beiden Südafrikanerinnen Casandra Alexander und Nicole Garcia, der Tschechin Tereza Melecka und der Amateurin Sonia Bayahya aus Marokko.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Hier ging es ebenfalls ins Stechen gegen Team Wolf, bestehend aus der Österreicherin Christine Wolf, der Schottin Beveridge, Alexandra Swayne von den U.S.-Jungferninseln und der saudischen Amateurin Raghdah Alessawi.

Dieses wurde jedoch direkt auf dem ersten Extraloch zwischen Alexander und Wolf auf der 18 durch ein Birdie von Alexander entschieden.

Hier geht es zum finalen Team-Leaderboard

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Madinat Makadi Golf Resort 715x250 https://madinatmakadigolf.com/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/