20.04.2020

Wiederaufnahme nach Corona-Lockdown

Vier Bundesländer erlauben wieder das Golfspiel
Golftimer
Golftimer
Wiederaufnahme nach Corona-Lockdown. Einige Bundesländer lassen das Golfspielen wieder zu. In St. Leon-Rot dürfen die Leistungssportler wieder trainieren.

Eigentlich hatte die Bundesregierung beschlossen, dass der Spielbetrieb auf Sportanlagen aufgrund der Corona-Pandemie mindestens im April nicht wieder erlaubt werden soll. Da aber die konkrete Umsetzung dieser Beschlüsse Ländersache ist, ergibt sich eine veränderte Sachlage.

Denn in den Bundesländern Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist eine Wiedereröffnung des Spielbetriebs unter Auflagen angekündigt beziehungsweise beschlossen.

„Das gemeinsame Training im Verein in Gruppen ist verboten, individueller Sport allein oder zu zweit (zum Beispiel Tennis oder Golf) ist zulässig, wenn der Verein auf dem Gelände das Abstandsgebot klar einhalten kann“, erklärte die Potsdamer Staatskanzlei zu der entsprechenden Verordnung in Brandenburg.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Beschlüsse sind Ländersache

Es werde deutlich, dass die konkrete Umsetzung der Beschlüsse Ländersache sei, so heißt es in einem Statement des Deutschen Golf Verbandes. Eine kurzfristige Wiederaufnahme des Golfsports soll ab Montag, den 20. April (Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern), oder ab dem 4. Mai (Schleswig-Holstein) möglich gemacht werden, bzw. würde man die fortgeschriebenen Verbotsregelungen noch einmal „nachschärfen“ (Sachsen).

Ob weitere Bundesländer nachziehen, steht bislang noch nicht fest. Die Nachrichtenlage kann sich aktuell aber schnell ändern.

Leistungssportler dürfen nach St. Leon-Rot

In Baden-Württemberg ist es unterdessen seit vergangener Woche für Leistungssportler wieder möglich, auf dem Platz zu trainieren. Diese Verordnung gelte sportartübergreifend für Bundeskaderathleten, für Profimannschaften der 1. und 2. Bundesliga und vereins- oder verbandsungebundene Profisportlerinnen und -sportler ohne Bundeskaderstatus, gleich welcher Sportart.

Spielerinnen und Spielern des Golf Team Germany (GTG) ist es erlaubt, am Bundesstützpunkt St. Leon-Rot an ihrem Spiel zu arbeiten.

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed