30.05.2024 | 18:35

European Open 2024: Jannik de Bruyn mit „Platzrekord“

Jannik de Bruyn (Foto: Getty Images)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Die European Open 2024 startet mit einem grandiosen Ergebnis von Jannik de Bruyn. Der 24-Jährige konnte den Platzrekord des Nord Course vermeintlich einstellen …


Gleich auf den ersten sieben Löchern deutete Jannik de Bruyn (Foto: getty-images) an, was am ersten Tag der European Open 2024 möglich ist.

Sechs Birdies spielte der Deutsche auf den ersten sieben Bahnen, später sollten noch fünf weitere folgen. „Ich konnte mich irgendwie gar nicht so richtig dagegen wehren“, gab sich de Bruyn überrascht von sich selbst.

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Trotz zweier Bogeys sprang am Ende eine Runde von neun unter Par (64) heraus – Einstellung vom Platzrekord für Jannik de Bruyn, dachten viele Beobachter. Obwohl die bisherige Bestleistung ebenfalls eine 64 gewesen war, gilt die Runde von de Bruyn nicht als Einstellung des Rekords, weil am Donnerstag mit Besserlegen auf den Fairways gespielt wurde.

Besonders beeindruckend ist das Ergebnis zum Auftakt aber dennoch, weil der Nord Course im Golf Club Green Eagle als einer der schwersten Plätze auf der DP World Tour gilt.

„Ich kann das alles gar nicht erklären. Ich habe so viele gute Golfschläge gemacht und war einfach im Moment. Vor allem meine Putts haben einen großen Teil zu dem Ergebnis beigetragen“, sagte ein freudestrahlender de Bruyn.

+++ Zum Thema: European Open 2024: Pro-Am lockt prominente Spieler an +++

Von seiner deutlichen Führung wollte sich der Deutsche auf der Runde aber nicht beeindrucken lassen: „Ich habe meine Bälle die letzten Wochen nicht gut getroffen, deswegen hatte ich vorher überhaupt keine Erwartungen. Auf dem Platz habe ich dann einfach versucht, nur von Schlag zu Schlag zu denken.“

Jannik de Bruyn mit 64 bei European Open 2024

Wie Jannik de Bruyn nach seinem „Platzrekord“ bei der European Open 2024 weiter erzählte, hatte er sich nur einen Plan zurechtgelegt: „Ich wollte heute Draws hauen, das war mein einziges Ziel.“

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Ein Grund für seine fabelhafte Runde von neun unter Par waren die deutschen Fans, die den 24-Jährigen bei der Eröffnung unterstützt hatten. „Obwohl es noch sehr früh war, haben mich direkt an dem 1. Abschlag schon viele Fans unterstützt. Je mehr Birdies ich gespielt habe, desto mehr Leute kamen zu mir“, erzählte de Bruyn lachend.

Überbewerten wolle Jannik de Bruyn seine Auftaktrunde nicht: „Bis gestern war ich mir überhaupt nicht sicher, was das hier werden soll und wie ich den Ball geradeaus hauen kann. Hättet ihr mich gestern gesehen, hättet ihr euch gefragt, wieso der mitspielen darf.“

Ein spezielles Geheimnis konnte Jannik de Bruyn nicht nennen: „Mein Draw kam einfach und ich habe heute ein Gefühl dafür bekommen, wie ich den sicher hinbekomme.“

+++ Auch interessant: Joaquin Niemann: Schwunganalyse mit dem Driver +++

Über seine zweite Runde und das eventuelle Spiel am Wochenende will sich de Bruyn noch keine Gedanken machen: „Ich weiß, dass so ein Erfolg schnell verfliegen kann, deswegen werde ich das heute genießen. Ich schaue morgen einfach, was möglich ist und schaue von da an weiter.“

European Open 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/