08.06.2020

Keine deutschen Mannschaftsmeister 2020

golftime
golftime
Das Final Four im Rahmen der Kramski Deutschen Golf Liga muss aufgrund der Corona-Pandemie-Verordnungen in Schleswig Holstein abgesagt werden. Alternativlösungen werden geprüft.

Da die Landesverordnung Schleswig-Holsteins und die entsprechenden Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie eine zuverlässige Planung für das Final Four der Kramski DGL weiterhin unmöglich machen, entschied sich das Präsidium des Deutschen Golf Verbandes (DGV), den Saisonhöhepunkt für Mannschaften abzusagen.
“Wir haben uns die Entscheidung zur Absage des Final Four nicht leicht gemacht. Aber die zuständige Behörde in Schleswig-Holstein hat uns mitgeteilt, dass das Turnier zum Termin Anfang August nach heutigem Stand nicht genehmigungsfähig ist”, sagt Claus M. Kobold, Präsident des DGV. 
Der DGV reagiert damit auf die weiter unsichere Situation in Bezug auf die Durchführung von Turnieren und Deutschen Meisterschaften in den verschiedenen Bundesländern. “Dennoch prüfen wir, ob ein genehmigungsfähiges, attraktives Team-Event zu einem späteren Zeitpunkt in 2020 für die Erstligisten der DGL einen alternativen Höhepunkt bieten kann”, so Kobold weiter. Zeitpunkt, Ort und Format der möglichen Veranstaltung stehen noch nicht fest.
 
Zusätzlich versucht der DGV, neben den geplanten Deutschen Einzelmeisterschaften eine Turnierserie für die Altersklassen 14, 16 und 18 stattfinden zu lassen. Diese (nur für 2020 geschaffenen Wettbewerbe) sollen den jungen Spielerinnen und Spielern bis zum Ende dieses Jahres ermöglichen, die für ihre Entwicklung wichtige Wettkampfpraxis zu sammeln. Voraussetzung ist, dass die entsprechenden Verordnungen der Bundesländer an den geplanten Austragungsorten eine Durchführung zulassen.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige