26.05.2024 | 14:54

Ladies European Tour: Morgane Métraux holt zweiten LET-Titel

Morgane Métraux gewinnt die Jabra Ladies Open 2024 (Foto: Tristan Jones/LET)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Morgane Métraux gewinnt bei der Jabra Ladies Open 2024 ihren zweiten Titel auf der Ladies European Tour. Die Schweizerin setzt sich deutlich ihrer Konkurrenz ab …


Die Schweizerin Morgane Métraux konnte am Samstag einen wackligen Start in der letzten Runde überstehen. Bei der Jabra Ladies Open 2024 im Evian Resort Golf Club in Frankreich gewann sie ihren zweiten Titel auf der Ladies European Tour (LET).

Nachdem sie am Samstagmorgen ihre zweite Runde mit einem Ergebnis von sieben unter Par (64) beendet hatte, spielte Métraux in der letzten Runde an drei ihrer ersten vier Löcher ein Bogey. Ihr Vorsprung von sechs Schlägen war nach dem zwölften Loch auf nur noch einen Schlag geschrumpft.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Ihre größte Konkurrentin, die Französin Agathe Sauzon, verfehlte jedoch das Grün und ließ am 13. Loch einen Schlag liegen.

+++ Auch interessant: DP World Tour: Marcel Siem gibt Comeback nach Hüft-Operation +++

Die Siegerin der Italian Open 2022, Métraux, nutzte ihre Chance und spielte auf den nächsten drei Löchern Birdies, beginnend mit einem Beinahe-Hole-Out auf dem schwierigen Loch 14.

Mit einem Endergebnis von einem Schlag über Par und drei Schlägen Vorsprung auf Sauzon und ihre Schweizer Landsfrau Chiara Tamburlini beendete Métraux die Jabra Ladies Open 2024. Die Irin Lauren Walsh landete drei Schläge dahinter auf dem alleinigen vierten Platz.

+++ Zum Thema: Der zweifache PGA-Tour-Sieger Grayson Murray (30) ist tot +++

Morgane Métraux im Interview nach zweitem LET-Sieg

„Das ist im Moment ziemlich überwältigend. Ich habe heute auf dem Platz alle möglichen Emotionen durchlebt, angefangen von wirklich schlechten Schlägen und schlechten Positionen bis hin zu ein paar Treffern in Folge, um zurückzukommen. Es fühlt sich sehr surreal an und es hätte an keinem besseren Ort passieren können“, sagte Métraux nach ihrem Sieg.

„Das ist ein wahr gewordener Traum“, sagte die 27-Jährige, die sich mit ihrem Erfolg für das nächste europäische Major qualifizieren konnte. Die Amundi Evian Championship 2024 findet in sechs Wochen am selben Ort statt.

Die einheimische Spielerin, die auf der anderen Seite des Genfersees in Evian-les-Bains in der Nähe von Lausanne in der Schweiz lebt, belegte bei dem Major 2023 den 16. Platz. Sie fügte hinzu: „Es könnte nicht besser sein. Hier zu gewinnen, ist wie ein wahr gewordener Traum. Jetzt ist der nächste Schritt, das größere Turnier zu gewinnen. Das ist unglaublich. Ich hätte mir kein besseres Ende für diese Woche vorstellen können.“

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Umkämpft geht es bei den Schweizerinnen beim Kampf um das zweite Ticket für die Olympischen Spiele zu. Morgane Métraux und Chiara Tamburlini kämpfen aktuell um den zweiten Schweizer Platz in der Olympia-Qualifikationstabelle hinter Albane Valenzuela. Métraux sagte dazu: „Bis zu den Olympischen Spielen sind es noch einige Wochen, wir werden also sehen, wer sich durchsetzen kann. Ich bin wirklich froh, dass ich einen Teil des Sommers mit dem Evian-Major planen kann, das mir sehr am Herzen liegt. Ich wollte mich unbedingt dafür qualifizieren. Es fühlt sich großartig an.“

Métraux am Ende der Jabra Ladies Open 2024 souverän

Nachdem sie am Morgen eine hervorragende zweite Runde absolviert hatte, war es ein Schock, als sie ihren beträchtlichen Vorsprung so schnell verlor, nachdem das Spiel wegen Gewitters über Nacht unterbrochen wurde. Métraux sagte hinzu: „Ich versuchte mir einzureden, dass ich immer noch in Führung lag und immer noch eine große Chance auf den Sieg hatte. Ich habe versucht, mich an all die guten Schläge zu erinnern, die ich in den letzten Tagen gemacht hatte, und ich wusste, dass ich nicht weit davon entfernt war. Ich hatte nur ein bisschen Pech und ein paar schlechte Breaks und wollte es generell interessant machen, also war das keine Ausnahme von der Regel.“

Nachdem sie am ersten, zweiten und vierten Loch jeweils ein Bogey gespielt hatte, fand Morgane Métraux mit einem brillanten Birdie am sechsten Loch wieder zu ihrer alten Form zurück. Am neunten und zwölften Loch ließ sie dann erneut Schläge liegen.

Auf der 15. Bahn, einem Par 5, lochte sie aus 4,5 Metern einen Birdie-Putt ein, um sich ihren Vorsprung von drei Schlägen zurückzuerobern. An Loch 16 machte sie dann aus 1,2 Metern weiteren Birdie-Putt, um sich vier Schläge Vorsprung zu verschaffen.

Nachdem ihre Konkurrenz nicht mehr kontern konnte, wurde die Schweizerin von ihrer Freundin Perrine Delacour, einer französischen Olympia- und Solheim-Cup-Kandidatin, nach der 18 mit Evian-Wasser übergossen.

In der Order of Merit springt Métraux mit 525,94 Punkten auf Platz 11. Ihre Landsfrau Tamburlini rückt mit 1.109,10 Punkten auf Platz 3 vor. Die Engländerin Bronte Law liegt mit 1.222,15 Punkten weiterhin in Führung.

Für ihren erneuten Sieg auf der Ladies European Tour erhält Morgane Métraux ein Preisgeld von 45.000 Euro.

Neben Morgane Métraux und Chiara Tamburlini schafften auch Aline Krauter (T5/-3), Laura Fünfstück (T10/-1), Emma Spitz (T32/+5), Kim Métraux (T40/+6) und Tiffany Arafi (62/+14) den Cut.

Nächste Woche zieht die Ladies European Tour zur Dormy Open Helsingborg 2024 nach Schweden.

Jabra Ladies Open 2024: Finales Leaderboard

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/