08.07.2021 | 14:38

Kaymer rutscht ins Feld

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Grünes Licht für den Major-Start: Martin Kaymer darf bei der Open Championship als Nachrücker abschlagen. Ein Amerikaner hatte seinen Start abgesagt.


Martin Kaymer hat sich für die The Open in Royal St. George’s qualifiziert. Der Deutsche bekam am Donnerstagmittag von der R&A grünes Licht für einen Start beim abschließenden Major der Golf-Saison.

Der Grund: Kevin Na hatte seinen Start kurzfristig abgesagt. „Es war eine schwere Entscheidung, aber für meine Familie und mich ist es das Beste, die Open in diesem Jahr auszulassen“, erklärte der Amerikaner. „Ich werde nächstes Jahr wieder dabei sein, es ist eine meiner Lieblingswochen und ich würde gerne eines Tages den Claret Jug in den Händen halten.“

Kaymer profitierte zudem davon, das Cameron Davis, vor Kaymer auf der Nachrückerliste platziert, aktuell nicht nach Europa reisen kann. Der Australier hatte zuletzt die Rocket Mortage Classic auf der PGA Tour im Stechen gegen Troy Merritt gewonnen.

The Open. Preisgeld um eine Million erhöht

Für Kaymer ist es der erste Start beim traditionellen Links-Major seit 2018. 2019 konnte er sich nicht für das Feld in Royal Portrush qualifizieren. Auch dort hoffte er auf der Anlage als Reservist kurzfristig auf grünes Licht, doch weitere Absagen blieben aus.

2020 fiel das Turnier wegen der Corona-Pandemie aus. Der Preisgeld-Topf wird in diesem Jahr 11,5 Millionen Dollar betragen, eine Million mehr als vor zwei Jahren in Royal Portrush.

Aus deutscher Sicht haben sich bislang Marcel Schneider über seinen Turniersieg auf der Challenge Tour, Amateur-Europameister Matthias Schmid sowie Bernhard Langer als amtierender Senior-Open-Gewinner für das Feld qualifiziert. Letzterer hatte seinen Start allerdings bereits abgesagt.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige