17.04.2023 | 11:05

Matt Fitzpatrick entscheidet RBC Heritage 2023 im Stechen

Gewinnt das RBC Heritage 2023 in Harbour Town: Matt Fitzpatrick (Foto: picture-alliance)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Der Sonntag beim RBC Heritage auf der PGA Tour sollte noch spannender werden als im vergangenen Jahr. Drei Spieler kämpften beim 20 Millionen U.S. Dollar Event um den Sieg – mit verdientem Ausgang für Matt Fitzpatrick. Auf der LPGA Tour gab es sogar ein Playoff mit drei Spielerinnen.


Bereits im Jahr 2022 ging es beim RBC Heritage auf der PGA Tour überaus knapp zu. Jordan Spieth konnte sich nach vier Runden in einem Playoff gegen Patrick Cantlay durchsetzen. Die beiden spielten auch in diesem Jahr um den Sieg mit.

Die Ausgangslage vor dem entscheidenden Sonntag: Matt Fitzpatrick (Foto: picture-alliance) liegt am Ende des Moving Days bei der RBC Heritage 2023 bei 14 unter Par. Dahinter folgen Cantlay mit 13 und Spieth mit 12 unter Par. Die drei Protagonisten verlangten sich auf der Schlussrunde dann alles ab.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Nach vielen Birdies und Führungswechseln hatte Matt Fitzpatrick auf der 18 einen Putt zum Sieg – und vergab ihn. Spieth lochte seinen 1-Meter-Putt zum Par und lag bei 17 unter Par schlaggleich mit Fitzpatrick auf dem ersten Platz.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für Patrick Cantlay (-16) reichte es trotz eines Birdies auf der 18 nur für den dritten Rang. Vorjahressieger Jordan Spieth und Matt Fitzpatrick mussten in ein Playoff.

RBC Heritage: Spannendes Stechen für Matt Fitzpatrick über drei Löcher

Nachdem Fitzpatrick auf dem ersten Extraloch nur das Par spielte, hatte Spieth wiederum einen Putt zum Sieg. Der Amerikaner sah den Putt schon fallen, doch er lippte aus.

„Wenn ich den Putt zehnmal spiele, geht er achtmal rein. Er sollte am Ende nach links gehen“, sagte Spieth nach dem Turnier.

In der Folge ging es zunächst auf Loch 17, auf dem beide ein Par spielten – auch hier hatte Spieth einen 3-Meter-Putt zum Sieg. Dann zurück zur 18, auf der Fitzpatrick seinen Annäherungsschlag aus 170 Metern nur wenige Zentimeter an den Flaggenstock setzt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Inhalt laden

Spieth spielt nur das Par, Fitzpatrick hat noch ein Tap-in zum Birdie übrig. Mit seinem Schlag zum Sieg erfüllt sich der Engländer einen langjährigen Wunsch: „Ich glaube, ich kann in Rente gehen. Das ist das Turnier, was ich schon immer unbedingt gewinnen wollte.“

Für Fitzpatrick scheint das RBC Heritage sogar wichtiger als die Major-Turnieren zu sein: „Es gibt kein Turnier, das höher auf meiner Liste steht, und das ist die Wahrheit. Es bedeutet mir wirklich alles, hier gewonnen zu haben.“

Jordan Spieth erkannte nach dem Turnier an, dass Fitzpatrick „herausragendes Golf gespielt hat.“ Ernüchtert fügte er noch hinzu: „Es sollte heute einfach nicht sein.“

+++ Zum Thema: Matt Fitzpatrick – in the Bag +++

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für seinen Sieg strich Matt Fitzpatrick ein Preisgeld von 3,6 Millionen U.S. Dollar ein.

Stephan Jäger und die beiden Österreicher Sepp Straka und Matthias Schwab waren am Cut nach der zweiten Runde gescheitert.

RBC Heritage 2023: Finales Leaderboard

Playoff mit drei Spielerinnen auf der LPGA Tour

Auf der LPGA Tour sollte es sogar noch spannender werden. Nach vier gespielten Runden bei der Lotte Championship lagen drei Spielerinnen schlaggleich auf dem ersten Platz: Rookie Grace Kim, Yu Liu und Yu Jin Sung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kim erreichte das Playoff nur, weil sie Birdies auf den letzten beiden Löchern spielte. Sung schaffte auf der 18 ebenfalls ein Birdie, um ins Playoff einzuziehen. Yu Lui spielte am Sonntag hingegen acht unter Par, um sich den Platz dort zu sichern.

So lange wie das Playoff beim RBC Heritage sollte es bei der Lotte Championship allerdings nicht dauern. Bereits auf dem ersten Extraloch entschied Rookie Grace Kim das Turnier mit einem Birdie für sich.

Bei ihrem erst dritten Start auf der LPGA Tour konnte sie schon ihren ersten Sieg feiern. „Ich glaube es war alles in allem ein guter Tag“, sagte Kim nach der Runde erleichtert.

„Ich hatte vor dem Turnier keine großen Erwartungen und wollte einfach mein Spiel durchziehen. Jetzt bin ich gerade etwas sprachlos, dass es hier geklappt hat. Ich habe mein Bestes gegeben und am Ende hat es gereicht“, freute sich Grace Kim im Interview nach dem Turnier.

Mit ihrem Sieg qualifizierte sich die Neuseeländerin auf den letzten Drücker für das erste Major-Turnier des Jahres auf der LPGA Tour: Der Chevron Championship ab dem 23. April.

Hier geht es zum finalen Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed