24.03.2023 | 18:01

Nick Bachem mit der Halbzeitführung

Nick Bachem (Foto: Getty Images)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Fährt Nick Bachem in dieser Woche seinen ersten Sieg auf der DP World Tour ein? Zur Halbzeit der Jonsson Workwear Open führt der 23-Jährige das Teilnehmerfeld an. Marcel Schneider und Alexander Knappe liegen in Lauerstellung.


Nachdem Nick Bachem (Foto: Getty Images) in den Vorwochen schon auf der DP World Tour überzeugen konnte, spielt er jetzt bei der Jonsson Workwear Open ganz vorne mit.

Sieben unter Par am ersten Tag bedeuteten noch Platz drei. Nachdem Bachem am heutigen Freitag im The Club at Steyn City, Johannesburg, sechs unter Par spielte, führt der 23-Jährige aus dem Marienburger Golfclub das Feld aktuell mit insgesamt 13 unter Par an.

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Besonders beeindruckend ist, dass Nick Bachem in Südafrika mit einem neuen Driver spielt.

„Ich teste in dieser Woche einen neuen Driver. Das hier ist der perfekte Platz, um damit aufzuteen und den Ball einfach fliegen zu lassen“, sagte Bachem dazu.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Doch nicht nur mit seinem Driver holt Bachem einiges raus: „Die Grüns sind in einem hervorragenden Zustand. Man hat hier viele Chancen auf Birdies.“

17 Birdies spielte Nick Bachem bisher auf den 36 Löchern der Jonsson Workwear Open, dem gegenüber stehen vier Bogeys.

+++ Zum Thema: Neue Deutsche Welle +++

Marcel Schneider und Alexander Knappe vorne dabei

Ebenfalls vorne mit dabei sind Marcel Schneider und Alexander Knappe. Der 34-jährige Knappe spielte an den ersten beiden Turniertagen erst ein Bogey und liegt nach seiner heiutigen 66 (-6) bei zehn unter Par auf dem geteilten zehnten Platz.

Noch besser beendete Marcel Schneider seine zweite Runde (65, -7). Auf der 16 spielte Schneider sogar ein Eagle und teilt sich aktuell den hervorragenden vierten Rang.

Die beiden besten Runden des zweiten Tages brachten Romain Langasque und Ockie Strydom ins Clubhaus. Beide spielten mit einer 64 acht unter Par.

Langasque liegt damit nur einen Schlag hinter Bachem auf Platz zwei, der Südafrikaner Strydom unter anderem mit Schneider auf dem geteilten vierten Platz.

Nick Bachem konnte bereits in seinen letzten drei Starts auf der DP World Tour überzeugen. Bei der Magical Kenya Open lag der 23-Jährige nach der zweiten Runde auf dem zweiten Platz, rutschte dann aber noch auf den 52. Platz zurück.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auf sich aufmerksam machte Bachem in Kenia zudem unter anderem, als er auf einem 378 Meter Par 4 das Grün mit seinem Driver erreichte.

Ob die deutschen Teilnehmer am Sonntag um das Preisgeld von 1,5 Millionen U.S. Dollar und den Sieg mitspielen können, wird sich zeigen. Die Chancen stehen im Moment jedenfalls bestens …

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/