03.05.2021 | 11:31

Ein Eagle mit hohem Wert

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Auf Teneriffa gelingt Nicolai von Dellingshausen eine Top-Platzierung, John Daly verpasst eine Chance auf den Titel auf dem Schlussloch und Sophia Popovs Lauf hält an.


 

3 Turniere in Folge auf der European Tour mit einem deutschen Teilnehmer auf dem Podest! Genauer gesagt: der dritte zweite Rang in Serie für einen Deutschen. Zwei Mal gelang Maximilian Kieffer eine Top-Platzierung, in der vergangenen Woche konnte Nicolai von Dellingshausen glänzen. Der Deutsche erkämpfte sich mit Runden von 64, 62, 70 und 68 Schlägen den alleinigen zweiten Rang bei der Tenerife Open. Dean Burmester spielte am Sonntag in seiner eigenen Liga. Der Südafrikaner gewann mit fünf Schlägen Vorsprung.

48.150 Euro war das Eagle auf dem Schlussloch wert für von Dellingshausen. Durch den doppelten Schlaggewinn setzte er sich vom geteilten zweiten auf den deutlich lukrativeren alleinigen zweiten Rang ab.

Nicolai von Dellingshausen
Zweiter auf Teneriffa: Nicolai von Dellingshausen

5 Deutsche befinden sich aktuell unter den Top 300 der Herren-Weltrangliste. Neu mit dabei ist seit dieser Woche Nicolai von Dellingshausen. Der Zweite der Tenerife Open verbessert sich um 274 Plätze auf den 297. Rang. Ansonsten gehören Martin Kaymer (84), Stephan Jäger (158), Maximilian Kieffer (189) sowie Sebastian Heisele (261) zu den derzeit besten 300 Golfern der Welt.

Sophia Popov erneut mit erfreulicher Woche

6 Platzierungen unter den Top 300, und damit leicht die Nase vorne, haben aktuell die deutschen Damen. Als beste deutsche Golferin belegt Sophia Popov den 25. Rang des Rolex Ranking. Ihr folgen Caroline Masson (58), Esther Henseleit (131), Olivia Cowan (203), Laura Fünfstück (211) und Karolin Lampert (297).

Bei 26 Turnieren in Folge hat es Sophia Popov geschafft, über vier Runden dabei zu sein. Ihren letzten Cut verpasste die Deutsche bei der Marathon Classic im Juli 2019. Eine eindrucksvolle Serie, die auch kommende Woche Bestand haben wird. Wie in Singapur geht auch die anstehende LPGA Thailand mit reduziertem Feld ohne Cut über die Bühne.

John Daly spielt ganz vorne mit

19.940 U.S.-Dollar sicherte sich Popov in dieser Woche bei der Women’s World Championship in Sentosa, Singapur. Bei sechs unter Par wurde es am Ende ein geteilter 17. Rang. Caroline Masson kam als 46. über die Ziellinie. Den Sieg sicherte sich Hyo Joo Kim aus Südkorea einen Schlag vor der Australierin Hannah Green.

6 Schläge benötigte John Daly in Folge eines ins Wasser verzogenen Annäherungsschlags auf dem Finalloch der wegen Regens auf 36 Löcher verkürzten Insperity Championship. Durch das Doppel-Bogey verpasste der zweimalige Major-Sieger den Einzug ins Stechen mit Mike Weir, der sein erstes Turnier bei den Über-50-Jährigen gewinnen konnte. Daly belegt den zweiten Rang mit David Toms und Tim Petrovic. Bernhard Langer teilt den fünften Rang und bleibt Führender der Gesamtwertung.

Drei Schläge Vorsprung brachte Sam Burns am Wochenende bei der Valspar Championship über die Ziellinie. Der Amerikaner holt sich den Titel drei Schläge vor Major-Sieger Keegan Bradley.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige