29.09.2023 | 18:06

Ryder Cup: Team Europa baut die deutliche Führung aus

Viktor Hovland (Foto: Picture Alliance).
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Bei den Fourballs am Freitag Nachmittag konnte Team Europa seine Führung noch einmal ausbauen. Team USA konnte nicht einen Flight gewinnen …


Ein praktisch perfekter erster Tag für Team Europe beim 44. Ryder Cup hat sein Ende gefunden. Den Europäern gelingt es, ihre drastische Führung nach den Vormittags-Foursomes deutlich auszubauen. Überraschenderweise gab es einen der ersten Punkte für die Gastgeber im vierten Flight.

Matt Fitzpatrick und Rory McIlroy ließen Collin Morikawa und Xander Schauffele keine Chance.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Zwischen den Bahnen zwei und sieben gewann das Team Europa sechs Löcher in Folge.

Vor allem Fitzpatrick war es, der die ersten Bahnen für sein Team entschied.

Der Engländer spielte auf den ersten sechs Bahnen sechs unter Par – unter anderem mit einem Eagle auf der Fünf.

Das Match ging am Ende mit 5&3 an das Team Europa. In den anderen Flights ging es deutlich enger zu.

Viktor Hovland und Tyrrell Hatton gingen früh in Führung, Justin Thomas und Jordan Spieth gaben sich jedoch nie auf.

Zwischenzeitlich lagen Spieth und Thomas zwei auf, bevor sich die Europäer zurückkämpften.

Vor allem Spieth trug auf den letzten Löchern nicht mehr viel zum Ergebnis der Amerikaner bei.

Auf die 18 ging es all square, Jordan Spieth schlug seine Annäherung ins Wasser, es lag also abermals an Justin Thomas.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Viktor Hovland (Foto: picture-alliance) gelang es, seinen 4-Meter-Putt zu lochen, Thomas konnte anschließend nur zum Teilen einlochen.

In dem Match holte das Team USA damit den ersten halben Punkt beim diesjährigen Ryder Cup.

Knappe Matches bei den Fourballs im Ryder Cup

Im zweiten Flight der Fourballs ging es für Scottie Scheffler und Brooks Koepka mit einer Führung auf die 18.

Gegen Jon Rahm und Debütant Nicolai Højgaard konnten die Amerikaner ihre Führung allerdings nicht ins Ziel bringen.

Mit einem Eagle auf der 18 gewann Jon Rahm den halben Punkt für das Team Europa, das damit mit 6 zu 1 in Führung ging.

Für das Team USA konnten auch Max Homa und Wyndham Clark keinen Sieg einfahren.

Gegen Justin Rose und Ryder-Cup-Rookie Robert MacIntyre führten die Amerikaner zwei auf nach 16 Löchern.

Doch selbst diesen Vorsprung konnte das Team USA nicht ins Ziel bringen.

MacIntyre und Rose gewannen die Bahnen 17 und 18 und teilten die Partie doch noch.

Mit dem weiteren halben Punkt steht es vor dem Wochenende damit 6,5 zu 1,5 für Team Europa.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed