13.02.2019

“So bin ich eigentlich nicht”

golftime
golftime

Der Spanier bezieht vor seinem ersten Auftritt auf der PGA Tour in diesem Jahr nochmals Stellung zu seinem Wutausbruch in Saudi-Arabien.


Obwohl sich Sergio Garcia bereits für sein Fehlverhalten, das zu seiner Disqualifikation beim Saudi International führte, entschuldigt hatte, legt er auf seinem Instagram-Profil noch einmal nach. 
“Ich hatte augenscheinlich etwas Zeit zum Nachdenken und möchte mich nochmals bei meinen Fans und Kollegen entschuldigen”, schreibt der Spanier. “Was passiert ist, ist kein Beispiel, das ich setzen will, und es ist nicht das, was ich wirklich bin. Ich bin ein emotionaler Spieler und obwohl ich glaube, dass das eine meiner größten Stärken ist, ist es auch einer meiner größten Fehler. Ich konzentriere mich darauf, hart daran zu arbeiten, diese Emotion auf die richtige Art und Weise zu kanalisieren und der Beste zu sein, der ich sein kann und daraus zu lernen und voranzukommen.” 
Zuletzt war Garcia aufgrund seines Verhaltens stark kritisiert worden. Brooks Koepka warf Garcia vor, sich wie ein Kind verhalten zu haben

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige