21.08.2023 | 06:00

Solheim Cup 2023: die ersten Acht stehen fest

Kapitänin des europäischen Solheim Cup Teams 2023: Suzann Pettersen
Golftimer
Golftimer

Mit Beendigung des ISPA Handa World Invitational stehen die ersten acht automatisch qualifizierten Spielerinnen des europäischen Solheim Cup Teams 2023 fest. Darunter sind auch zwei Rookies …


Die Französin Celine Boutier führt die LET Solheim Cup-Punktetabelle mit 264,57 Punkten an, unter anderem dank ihrer beiden Siege bei der Amundi Evian Championship sowie der Women’s Scottish Open.

Boutier, die 2019 ihr Solheim-Cup-Debüt im schottischen Gleneagles gab, hat in ihren sieben Matches der vergangenen beiden Auflagen immerhin 5,5 Punkte holen können.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

„Ich freue mich sehr darauf, Teil des Team Europe beim Solheim Cup 2023 zu sein“, sagte die Französin.

„Es wird eine sehr angenehme Woche und macht immer viel Spaß. Ich hatte ein großartiges Jahr, in dem ich im März auf der LPGA gewonnen habe und dann in Evian meinen ersten Major-Titel holte und eine Woche später in Schottland gewann. Es war unglaublich, und ich freue mich so sehr, dass ich mich für den Solheim Cup qualifiziert habe.

Die Woche mit meinen Teamkollegen zu verbringen und zum ersten Mal seit 2019 auf europäischem Boden für Europa anzutreten, wird fantastisch sein.“

Celine Boutier gewinnt die Amundi Evian Championship (Foto: Picture Alliance)
Celine Boutier gewinnt die Amundi Evian Championship (Foto: Picture Alliance)

Solheim Cup 2023: Rookie Nr. 1 – Maja Stark

Die frischgebackene Major-Siegerin wird von der Schwedin Maja Stark begleitet, die mit 262,42 Punkten den zweiten Platz belegt.

Stark, die im August 2021 Profi wurde, hat in den vergangenen zwei Jahren sechs Turniere auf der LET gewonnen. Darunter die 2022er Ausgabe des Amundi German Masters sowie das ISPS HANDA World Invitational, was ihr die Mitgliedschaft für die LPGA Tour sicherte.

Maja Stark holt beim Lalla Meryem Cup 2023 ihren sechsten Titel auf der Ladies European Tour (Foto: LET/ATH)
Maja Stark holt beim Lalla Meryem Cup 2023 ihren sechsten Titel auf der Ladies European Tour (Foto: LET/ATH)

Die 23-Jährige war 2017, also vor gerade einmal sechs Jahren, Teil des PING Junior Solheim Cup-Teams und wird nun beim Solheim Cup 2023, der vom 22. bis 24. September in Finca Cortesin, Spanien, ausgetragen wird, als Rookie an den Abschlag gehen.

„Es fühlt sich an, als wären es viele kleine Schritte bis hin zu diesem Moment gewesen. Seit ich Profi bin, habe ich einfach meinen Job gemacht, um an diesen Punkt zu gelangen. Es ist etwas, das ich schon lange tun wollte: Team Europa beim Solheim Cup zu vertreten, und ich freue mich sehr darauf. Es wird so viel Spaß machen.“

Solheim Cup: Sechs Spielerinnen über die Weltrangliste qualifiziert

Sechs Spielerinnen haben sich über die Women’s World Golf Rankings für das Team Europe qualifiziert, allen voran die Engländerin Charley Hull.

Charley Hull
Charley Hull

Für Hull ist es bereits der sechste Solheim Cup in Folge, denn sie debütierte bereits im Alter von 17 Jahren und war bereits dreimal im Siegerteam vertreten.

Nach einer herausragenden Rookie-Leistung 2021 im amerikanischen Toledo, als sie 4,5 von 5 Punkten holte, kehrt die Irin Leona Maguire ins Team Europa zurück.

Leona Maguire /Foto: Tristan Jones / LET)
Leona Maguire /Foto

„Ich freue mich sehr darauf, beim diesjährigen Solheim Cup Teil des europäischen Teams zu sein“, so Maguire.

„Ich hatte eine unglaubliche Zeit in Toledo, die meine Erwartungen weit übertroffen hat. Aber ich kann es kaum erwarten, mit dem Team Europe auf europäischem Boden und vor den heimischen Fans zu spielen.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Es ist toll, wieder einmal die Flagge für Irland zu hissen, und ich hoffe, dass ich in Spanien viel Unterstützung bekomme.“

Georgia Hall (Foto: LET/Tristan Jones)
Georgia Hall (Foto: LET/Tristan Jones)

Die Engländerin Georgia Hall hat sich bereits für ihren vierten Solheim Cup qualifiziert, nachdem sie 2017 ihr Debüt feierte und bei den letzten beiden Auflagen zum Siegerteam gehörte.

Rookie Nr. 2: Linn Grant

Mit Linn Grant, die sich für ihren ersten Solheim Cup im September in Spanien qualifiziert hat, gibt es einen weiteren Neuling im Team.

Die Schwedin hat in den vergangenen zwei Jahren fünf Mal auf der LET gewonnen, darunter 2022 beim Scandinavian Mixed, wo sie als erste Frau ein DP World Tour-Event gewann. Zudem gelang ihr zuletzt auch der erste Sieg auf der LPGA Tour.

Gewinnt die Jabra Ladies Open 2023: Linn Grant (Foto: Tristan Jones / LET)
Gewinnt die Jabra Ladies Open 2023: Linn Grant (Foto: Tristan Jones / LET)

„Ich bin sehr stolz! Es ist der erste Solheim Cup, bei dem ich mitspielen kann, was ziemlich cool ist“, so Grant. „Es war natürlich ein Traum, seit ich vom Solheim Cup erfahren habe. Wir sind ein großartiges Team, ich liebe Suzann und alle unsere Vizekapitäne, und ich denke, wir werden eine wirklich tolle Woche haben. Ich freue mich schon sehr darauf.“

Lokalmatadorin im Team: Carlota Ciganda

Spanien wird in Finca Cortesin eine Lokalmatadorin im Team haben, denn Carlota Ciganda wird dann bereits zum sechsten Mal in Folge für das europäische Team antreten.

Caroline Masson und Carlota Ciganda beim Solheim Cup 2017
Carlota Ciganda mit Caroline Masson beim Solheim Cup 2017

„Der Solheim Cup ist meine Lieblingswoche des Jahres, und in Spanien zu Hause spielen zu können, ist ein wahrgewordener Traum“, sagte Ciganda, die in dieser Saison ihren siebten LET-Titel errungen hat.

„Ich liebe es, für das Team zu spielen, und ich freue mich sehr darauf, vor heimischem Publikum antreten zu können. Hoffentlich kommen viele Mädchen, um uns spielen zu sehen. Ich hoffe, dass wir sie für die Zukunft und die nächsten Generationen inspirieren können.“

Anna Nordqvist aus Schweden gelang 2019 in Gleneagles das erste und bislang einzige Hole-in-one der Solheim Cup Historie.
Anna Nordqvist aus Schweden gelang 2019 in Gleneagles das erste und bislang einzige Hole-in-one der Solheim Cup Historie

Anna Nordqvist wird in Spanien als Vize-Kapitänin spielen, nachdem sie sich über die Weltrangliste den letzten automatischen Qualifikationsplatz gesichert hat.

Die Schwedin nimmt zum achten Mal in Folge an dem Wettbewerb teil und hat bei den 27 Matches, die sie bisher bestritten hat, 15,5 Punkte gewonnen.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass ich dieses Jahr Vizekapitänin bin und spielen darf. Ich glaube, es ist kein Geheimnis, wie sehr ich den Solheim Cup liebe. Er bringt das Beste in mir zum Vorschein.

Alle zwei Jahre ist es mein größtes Ziel, es in die Mannschaft zu schaffen und Europa zum Sieg zu verhelfen. Es gibt kein besseres Gefühl, als am ersten Abschlag zu stehen.“

Solheim Cup: Kapitänin Suzann Pettersen zuversichtlich

Suzann Pettersen versenkte 2019 im schottischen Gleneagles im Duell gegen Marina Alex den entscheidenden Putt zum ersten Sieg der Europäerinnen seit 2013
Suzann Pettersen versenkte 2019 im schottischen Gleneagles im Duell gegen Marina Alex den entscheidenden Putt zum ersten Sieg der Europäerinnen seit 2013

„Ich bin im Moment sehr zufrieden mit meinem Team für den Solheim Cup 2023“, so Kapitänin Suzann Pettersen. Glückwunsch an die acht Spielerinnen, die sich automatisch qualifiziert haben. Wir haben so viel Erfahrung im Team. Und es ist toll, dass unsere Neulinge Maja und Linn Europa zum ersten Mal vertreten.

 

Wir hatten noch nie eine so starke Gruppe von Spielerinnen in Bezug auf die Weltrangliste. Die europäischen Spielerinnen haben in diesem Jahr gut gespielt und durchweg starke Leistungen gezeigt.“

Suzann Pettersen wird übrigens am kommenden Dienstag, um 17.00 Uhr ihre vier Captains Picks bekannt geben. Danach bleibt nurmehr abzuwarten, ob Europa seinen dritten Sieg in Folge holen können wird.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/