25.01.2017

Tiger, Tiger, Tiger! Damit ist alles gesagt…

golftime
golftime

Torrey Pines, San Diego – Lassen Sie sich in Stimmung bringen für das große Comeback der Lichtgestalt des Golf, der Rekord-Nummer 1 der Welt, dem aufregendsten Namen im Profigolf, Tiger Woods. Er hat mit Torrey Pines die perfekte Bühne (und hoffentlich auch den perfekten Zeitpunkt) für den Sprung ins kalte Wasser gewählt. Nun darf man gespannt sein, ob Tiger fast eineinhalb Jahre nachdem er das letzte Mal bei einem PGA Tour-Event mit einem vollen Feld und einem Cut am Abschlag stand, bestehen kann.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/
Flashback U.S. Open 2008: Tiger Woods humpelt mit schmerzverzerrtem Gesicht über die Anlage von Torrey Pines. Was niemand weiß, er hat einen Ermüdungsbruch und ein kaputtes Knie im linken Bein. Sein Caddie Steve Williams wird später erzählen, dass man sogar hören konnte, wie Woods Knochen beim Gehen aneinander schabten. Doch Tiger biss die Zähne aufeinander und lochte auf dem 18. Grün am vierten Turniertag einen Putt aus mehr als fünf Metern, um Rocco Mediate in ein Play-off über 18 Loch zu zwingen. Am Montag schließlich gewann Woods in Torrey Pines sein bislang letztes Majorturnier. Im Anschluss musste er den Rest der Saison 2008 verletzt pausieren, ab 2009 geriet sein Stern aufgrund von Sex-Skandalen und einer andauernden Verletzungsmisere ins Trudeln.
Torrey Pines ist Tiger Woods absolute Wohlfühlwiese. Zählt man einen Sieg bei den Junioren mit, hat er im Verlauf seiner Golfkarriere neunmal auf der Anlage gewonnen. Im Verlauf seiner 20 absolvierten PGA Tour-Spielzeiten kam Tiger in Torrey Pines nie mit mehr als vier Schlägen Rückstand auf den Sieger ins Ziel. Noch verrückter ist wohl nur noch diese Statistik: Tiger hat allein in Torrey Pines mehr Erfolge gefeiert, als jeder andere Spieler im 156-Mann-Feld der Farmers Insurance Open 2017 bislang in seiner gesamten Karriere – mit Ausnahme von Phil Mickelson, Dustin Johnson, Jason Day und Padraig Harrington. Doch dies sind die Erfolge einer Nummer 1 der Welt. Heute rangiert Tiger nur noch auf Rang 663.
Tiger ist enthusiastisch, was sein Comeback angeht. Anders als bei seinem „Soft-Comeback“ Anfang Dezember, als er bei der Hero World Challenge zwar beweisen konnte, dass er noch zu großem Golf fähig ist, jedoch nicht über vier Turniertage, will er es in den kommenden fünf Wochen wirklich wissen. Insgesamt vier Turniere will Tiger Woods in diesem Zeitraum spielen. Sollte er dieses Pensum schaffen, darf man davon ausgehen, dass Tiger seinen geschundenen Körper wirklich wieder im Griff hat.
Für die Zuschauer wird ab Donnerstag ein Golftraum wahr. Tiger Woods, Jason Day und Dustin Johnson werden gemeinsam in einer Gruppe spielen. „Kann die aktuelle Nummer 1 der Welt (Jason Day) den Golfer mit der besten Schlagquote 2016 (Dustin Johnson) in Schach halten?“ müsste eigentlich die große Frage bei dieser Paarung lauten. Doch jeder weiß, wie die Prioritäten in puncto Publikumsinteresse angesichts dieses Power-Trios gesetzt sein werden: „Es geht zuerst um Tiger, dann um Tiger und schließlich auch um Tiger!“.
Auch in „Europa“ bei der Europan Tour wird ab Donnerstag wieder Golf gespielt. Beim zweiten Teil des „Desert Swings“, dem Commercial Bank Qatar Masters, werden gleich fünf deutsche Spieler mitmischen. Martin Kaymer startet an der Seite des Vorwochensiegers Tommy Fleetwood ins Rennen. Zudem kämpfen auch Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Max Kieffer und Marcel Siem um den Titel bzw. ein ordentliches Preisgeld beim mit 2,3 Mio. Euro dotierten Wüstengolfspaß.
Auf der LPGA Tour startet die Saison 2017 mit der Pure Silk-Bahamas LPGA Classic ebenfalls in sonnigen Gefilden. 2016 gewann die Koreanerin Hyo Joo Kim vor Stacy Lewis und Anna Nordqvist. Der neue Superstar des Damengolf, die Thailänderin Ariya Jutanugarn (Rolex Player of the Year 2016) wird versuchen, an ihre Erfolge aus dem Vorjahr anzuknüpfen, als sie fünfmal gewinnen konnte. Die Nummer 1 der Welt, Lydia Ko, wird nicht an den Start gehen. Auch Caroline Masson setzt noch aus, während Sandra Gal die deutschen Farben auf der LPGA Tour vertreten wird.  
  
    
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/