21.04.2023 | 09:30

Tiger Woods: Ausfall wegen erneuter Operation

Bitteres Wochenende: Tiger Woods gab nach Runde 3 auf.
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Tiger Woods droht ein erneuter Ausfall von über einem Jahr. Wie der 47-Jährige auf Twitter mitteilte, musste er sich einer Operation an seinem Sprunggelenk unterziehen.


Bereits am Mittwoch gab Tiger Woods bekannt, dass er sich der Operation unterzogen hat. Das Masters vor zwei Wochen musste Tiger aufgrund von Schmerzen am Sonntag Vormittag abbrechen.

Das „sublatare Fusionsverfahren sollte seine posttraumatische Arthritis behandeln, die er aufgrund seiner frühen Talusfraktur erlitten hatte.“ Konkret bezeichnet das eine Operation an seinem Sprunggelenk.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Laut Tiger Woods ist die Operation gut verlaufen, in der Folge sollen die Schmerzen im Gelenk unter dem Sprunggelenk deutlich gelindert werden. Zusätzlich wurden Deformitäten korrigiert, die von Verletzungen, Arthritis und genetischen Defekten verursacht wurden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Woods ruht sich nach seiner Operation aus und freut sich auf die bevorstehende Reha. Unklar scheint bisher noch zu sein, wie lange Tiger nach seiner OP den betroffenen Fuß nicht belasten kann.

In der Regel soll der Fuß nach wenigen Wochen bereits wieder teilweise belastbar sein. Vollbelastet werden kann er jedoch erst nach acht bis 12 Wochen.

Will Tiger wie nach vorherigen Verletzungen wieder so früh wie möglich ins Golfspielen einsteigen, droht eine erneute Verschlechterung.

Tiger Woods: Rückkehr in diesem Jahr fraglich

Ob Tiger Woods in dieser Saison noch bei Turnieren an den Start geht, darf zumindest angezweifelt werden. Die Open Championship findet ab dem 20. Juli statt, die PGA Championship startet bereits am 18. Mai, auch die U.S. Open am 15. Juni kommen definitiv zu früh.

Vor dem Masters kündigte Tiger bereits an, sich nur auf die Major in diesem Jahr konzentrieren zu wollen. Ob er in zwölf Wochen die Open Championship spielt, ist jedoch mehr als fraglich.

Auf Twitter äußerten viele Fans ihre Genesungswünsche. Auch Bill Mallon gab seine Meinung zur Tiger-Operation bekannt. Der Chirurg spielte von 1975 bis 1979 selbst auf der PGA Tour.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Laut Mallon ist die Prognose nicht so rosig zu betrachten. „Wird er wieder Golf spielen können? Ja, aber wahrscheinlich erst in sechs Monaten bis zu einem Jahr. Seine Saison 2023 ist höchstwahrscheinlich bereits vorbei.“

Wie Mallon weiter angibt, hatte Tiger nach seinem Autounfall 2021 Glück, dass nicht sein linkes Bein schwer verletzt wurde: „Wenn das linke Bein und Fuß sowie Knöchel betroffen wären, könnte er wohl nie wieder ansatzweise so Golf spielen wie bisher.“

All zu große Hoffnungen will Bill Mallon den Tiger-Fans jedoch nicht machen: „Wird er noch einmal gut spielen können? Die Frage ist, wie wir gut definieren. Er wird nie wieder Tiger von 2000 oder selbst 2015 sein.“

Seine Fans werden zunächst hoffen, Tiger überhaupt wieder auf der Tour zu sehen …

Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
21. LeisureBreaks Guide for Free Golf https://www.leisurebreaks.de/produkt/leisurebreaks-guide-for-free-golf-2024-25/