21.07.2021 | 16:28

Möglicher Major-Ruhm

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Fünf deutsche Damen und zwei deutsche Altmeister treten in dieser Woche bei Major-Turnieren an. Die Chancen auf Titel? Durchaus vorhanden.


Auf eine besondere Tradition kann die Evian Championship zumindest als Major nicht wirklich zurückblicken. Ursprünglich ein Einladungsturnier der Ladies European Tour, gewann das Turnier immer mehr an Bedeutung. Die LPGA Tour sprang zunächst auf und seit 2013 hat das Turnier nun Major-Status.

Was bisher fehlt in der Historie, die bis in das Jahr 1994 zurückreicht, ist ein deutscher Sieg beim mittlerweile mit 4,1 Millionen U.S.-Dollar Preisgeld inklusive 615.ooo Siegprämie sehr lukrativen Turnier.

Vielleicht ist es ja in diesem Jahr soweit. In Leonie Harm, Olivia Cowan, Amateurin Aline Krauter, Caroline Masson, Esther Henseleit und Sophia Popov gehen fünf deutsche Damen ans Tee. Henseleit und Masson kommen mit zuletzt guter Form und Top-Ergebnissen auf der LPGA Tour nach Frankreich, Major-Siegerin Popov gehört mittlerweile ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis.

Sie alle treffen auf ein erwartet starkes Feld. Mit dabei sind auch Nelly Korda, Jin Young Ko und Inbee Park, aktuell die laut Weltrangliste besten drei Spielerinnen weltweit. Als Austragungsort dient seit jeher der malerische Evian Resort Golf Club am Genfer See.

The Senior Open: Langer und Cejka reisen nach Sunningdale

Ebenfalls um einen Major-Titel geht es bei der Senior Open. Im Sunningdale Golf Club, einem renommierten Heathland-Kurs im Westen von London. Altmeister Bernhard Langer, bald 64, startet zusammen mit Jim Furyk und Thongchai Jaidee, beide 51, in die ersten beiden Runden.

Der Deutsche geht nach seinem Sieg 2019 in Royal Lytham & St Annes als Titelverteidiger in das Major-Event. 2020 hatte das Turnier aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht stattgefunden.

“Mehr Senior Opens als jeder andere gewonnen zu haben, ist eine der besten Auszeichnungen, die man haben kann”, so Langer über seine vier Siege beim Major in Großbritannien bisher. “Leider habe ich nie die Open Championship gewonnen, was immer mein Traum als europäischer Spieler war. Jeder will dieses einzige Major in Europa gewinnen. Ich war nah dran, aber ich habe es nie geschafft. Aber ich konnte dieses Major viermal gewinnen und hoffentlich habe ich noch ein oder zwei weitere in mir.”

Senioren-Senkrechtstarter Alex Cejka steht ebenfalls im Feld des mit zwei Millionen U.S.-Dollar dotierten Turniers. Die Siegprämie beträgt 314.330 Dollar. Sky Sport zeigt das Turnier im kostenlosen Stream.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige