20.03.2022 | 22:20

Schmid wird Dritter, Sophie Witt in Top 10

Matthias Schmid holt bei der Steyn City Championship 2022 seine beste Saisonplatzierung
Markus Hoffmann
Markus Hoffmann

Schmid wird Dritter, Sophie Witt in Top 10 – Matthias Schmid holt seine beste Saisonplatzierung, Sophie Witt startet auf der Ladies European Tour durch und Leonie Harm gelingt ihr erstes Hole-in-One.


Starker Auftritt von Matthias „Matti “ Schmid bei der Steyn City Championship im südafrikanischen Johannesburg. Der 24 Jahre alte Regensburger belegte mit insgesamt 269 Schlägen (19 unter Par) zusammen mit dem Südafrikaner Oliver Bekker den geteilten dritten Rang.

Nach dem besten Tagesergebnis nach Runde 3 (64 Schläge) war der Deutsche als alleiniger Dritter in den Finaltag gestartet. 71 Schläge am Sonntag reichten am Ende zwar nicht zum ersten Sieg auf der Tour, immerhin aber zur besten Saisonplatzierung.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Den Sieg bei der mit 1,5 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung holte der Südafrikaner Shaun Norris. Der 39-Jährige setzte sich mit 263 Schlägen (-25) vor seinem Landsmann Dean Burmester (-23) durch und feierte seinen ersten Titel auf der ehemaligen European Tour.

Die Deutschen Hurly Long (-14) und Yannik Paul (-11) belegten die Plätze T21 und 37.

Erstes Top-10-Ergebnis im zweiten Turnier

Beim Saudi Ladies International sorgte Sophie Witt für ein deutsches Top-Ergebnis. Bei ihrem erst zweiten Start auf der Ladies European Tour belegte die 19-Jährige aus Velbert den geteilten 10. Rang.

Mit Runden von 69, 75, 75 und 69 Schlägen (288) erzielte sie im Royal Greens Golf & Country Club das bislang beste Ergebnis ihrer noch jungen Profi-Laufbahn. Nach Runde eins hatte sie sogar in geteilter Führung gelegen. Das Turnier gewann die Engländerin Georgia Hall mit 277 Schlägen.

 

Sophie Witt sorgt auf der LET für Furore
Sophie Witt sorgt auf der LET für Furore (Foto: instagram/@sophiie.witt)

Für das Highlight des Turniers sorgte Leonie Harm.  Die 24-Jährige versenkte auf der Schlussrunde am Par-3-Loch 8 den Ball direkt vom Abschlag zum ersten Hole-in-One ihrer Karriere. Die Stuttgarterin belegte am Ende Platz T35.

 

Leonie Harm gelingt ihr erstes Hole-in-One
Leonie Harm feiert ihr erstes Hole-in-One (Foto: instagram/@letgolf)
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/