16.04.2022 | 11:10

Golfregeln – provisorischer Ball

Golftimer
Golftimer

Golfregeln – provisorischer Ball. Wenn ein vermeintlich ins Aus geschlagener Ball doch innerhalb der Spielbahn gefunden wird, muss welcher Ball gespielt werden?


Anfang Juli im Monatspreis spielen Sporty, die Clubmeisterin, ein absolutes Leichtgewicht, und Hotte, der Bauunternehmer, ein absolutes Schwergewicht in Körpergröße und Körperbau, und Johan, der sportliche Ostwestfale, bei dem du nie weißt, ob er sich freut oder ärgert.

Bis Loch 10 war es eine eher vergnügliche Runde. Johan ging drahtig voran, während Sporty ihr Schritttempo etwas verlangsamte, damit Hotte nicht immer alleine hinter ihnen herhecheln musste. Loch 11 Par 3 – heute 128 m für die Herren und 119 m für die Damen.

+++ Passend zum Thema: Golfregeln: Unterbrochen – abgebrochen +++

Hotte’s provisorischer Ball

Johan schlägt ab – sein Ball landet 2 m am Stock. Hotte schlägt ab, der Ball geht etwas flach vom Schläger – trifft am Grünrand einen Sprenklerdeckel und segelt in den Wald – der das Grün zusätzlich zu den Sträuchern umgibt.

Hotte teet einen neuen Ball auf. Er sagt den Ball als provisorisch an, sehr vorschriftsmäßig mit den Worten „provisorischer Ball – WS Nummer 4, markiert mit drei roten Punkten, der erste war ein WS3 mit 3 roten Punkten“.

Er schlägt ab – der Ball geht genau auf die Fahne – kommt auf dem Grün auf, trifft den Fahnenstock und verschwindet im Loch. Ein Freudenschrei von Hotte geht über den Platz, Shorty klatscht Hotte ab und Johan, der Ostwestfale, zeigt seine unbändige Freude mit einem kleinen Heben seines rechten Daumens.

Shorty platziert ihren Ball hinter der Fahne. Vermeintlich nun ein Par für Hotte, deshalb trottet Hotte freudig zum Grün. Johan geht dynamisch voran, stellt seinen Trolley auf den Weg rechts vom Abschlag und sieht dabei einen Ball unter dem Busch am Baum liegen.

Er holt den Ball und stellt dabei fest, dass es Hottes erster Ball ist. Während Hotte noch auf dem Weg zum Grün ist, wirft er diesem den Ball zu.

Wie ist nun die Regelentscheidung?

Ist es ein Par? Nein, Hotte hätte den Ball direkt aus dem Loch holen müssen, bevor Johan seinen Ball gefunden hat.

Die Interpretation zur Regel 18.3c(2)/4

Wurde der ursprüngliche Ball nicht vorher auf dem Platz gefunden, wird das Ergebnis eines eingelochten Balls zum Ergebnis des Spielers für das Loch. Wenn der Spieler den Ball aus dem Loch herausnimmt, da in diesem Falle das Herausnehmen des Balls aus dem Loch gleichzusetzen ist mit dem Durchführen eines Schlags.

Beispiel provisorischer Ball

Auf einem kurzen Loch könnte der Abschlag des Spielers A möglicherweise verloren sein. Daher spielt er einen provisorischen Ball, den er einlocht.

Spieler A möchte nicht nach dem ursprünglichen Ball suchen. Aber Spieler B, der Gegner von Spieler A, oder ein anderer Spieler im Zählspiel, fängt an, nach dem ursprünglichen Ball zu suchen.

Findet Spieler B den ursprünglichen Ball von Spieler A, bevor A den provisorischen Ball aus dem Loch herausnimmt, muss A den provisorischen Ball aufgeben und mit dem ursprünglichen Ball weiterspielen.

Nimmt A den Ball aus dem Loch heraus, bevor Spieler B den ursprünglichen Ball von Spieler A findet, ist das Ergebnis des Spielers A für das Loch eine 3. Hotte muss in diesem Fall leider seinen ursprünglichen Ball spielen.

Dr. Ulrike Gartz und Holger Gartz sind beide seit 2005 im Golfverband Niedersachsen-Bremen als Spielleiter tätig. Dr. Ulrike Gartz hat zudem die Prüfung zum R&A Referee 2011 mit Erfolg bestanden.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.