16.10.2023 | 14:10

John Ball Jr.: Hoylake’s berühmtester Sohn

Der beste Amateurgolfer seiner Zeit: John Ball Jr. 1895 (Foto: picture-alliance)
Marcus Brunnthaler
Marcus Brunnthaler

John Ball Jr.: So wie Bobby Jones in den USA, war der eher zurückhaltende Engländer der dominierende Amateur in Europa – nur 40 Jahre früher. Er war zudem der erste Amateur und Engländer, der die Open Championship gewann.


Vergleichbar mit dem großen Bobby Jones in den USA – nur 40 Jahre früher – dominierte John Ball Jr. den Golfsport in Großbritannien Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wie wohl kein Zweiter.

So wie auch Jones, der 1930 den Grand Slam holte, ist Ball bis heute der einzige Amateur, dem es gelang, in einem Jahr sowohl die British Amateur Championship wie auch die Open Championship für sich zu entscheiden.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Letztere gewann der eher zurückhaltende Charakter 1890 als erster Engländer, erster Nicht-Schotte und gleichzeitig erster Amateur in der Geschichte der Open.

British Amateur Championship 1895 in St. Andrews: John Ball Jr. (links) unterliegt Leslie Balfour Melville (am Ball) im Stechen (Foto: picture-alliance)
British Amateur Championship 1895 in St. Andrews: John Ball Jr. (links) unterliegt Leslie Balfour Melville (am Ball) im Stechen (Foto: picture-alliance)

Balls Siegeszug bei der British Amateur Championship nahm 1888 seinen Lauf und dauerte über 20 Jahre an, genauer gesagt bis 1912, als er sich als 51-Jähriger zum achten und letzten Mal erfolgreich die Trophäe holte.

Er wurde 1977 in die World Golf Hall of Fame aufgenommen, galt aber bereits zu Lebzeiten als Idol und wahre Golflegende.

+++ Zum Thema Golflegenden: Arnold Palmer – der King +++

John Ball Jr.: Über die frühen Jahre ist nur wenig bekannt

John Ball Jr. erblickte am 24. Dezember 1861 in Hoylake, England, das Licht der Welt. Über seine Kindheit und Jugend ist so gut wie nichts bekannt. Fest steht jedoch, dass er das Golfspielen bereits in frühen Jahren auf den Hoylake Links des ehrwürdigen Royal Liverpool Golf Clubs erlernte.

John Ball Jr. (Foto: picture-alliance)
John Ball Jr. (Foto: picture-alliance)

Da, wo im Juli die 151. Open Championship ausgetragen wurde. Und das übrigens zum 13. Mal an diesem historischen Ort.

Er hatte in seiner Jugend einen Weggefährten, der ihm während der kommenden Jahrzehnte der Erfolge nur um wenig, wenn überhaupt, nachstehen sollte. Harold Hilton, seines Zeichens späterer zweifacher Sieger der Open Championship (1892, 1897), vierfacher Sieger der British Amateur Championship (1900, 1901, 1911, 1913) sowie erster nichtamerikanischer U.S. Amateur Champion (1911) in der Geschichte des Golfsports.

Harold Hilton wurde, ganz nebenbei, ein Jahr nach seinem Freund John Ball Jr. 1978 ebenfalls in die World Golf Hall of Fame aufgenommen.

John Ball Jr.: Unglaubliches Talent

John Ball Jr. bei der British Amateur Championship 1910, seinem siebten von insgesamt acht Titeln bei dem Turnier (Foto: picture-alliance)
John Ball Jr. bei der British Amateur Championship 1910, seinem siebten von insgesamt acht Titeln bei dem Turnier (Foto: picture-alliance)

Zurück zu John Ball Jr.: Es mag unglaublich klingen, aber 1876, im Alter von 15 Jahren, trat er als schüchterner Junge bereits bei seiner ersten Open Championship in St. Andrews an – und wurde prompt Sechster.

Zwei Jahre später, 1878, war es bei der Open in Prestwick bereits der geteilte vierte Platz. Hier ereignete sich ein vermeintlich unbedeutender Vorfall, der John jedoch sieben Jahre später noch Probleme bereiten sollte. Für seinen geteilten vierten Platz stand ihm ein Preisgeld von einem Pfund zu. Nicht sicher, ober er das Preisgeld als Amateur annehmen dürfte, folgte er dem Rat von Altmeister Tom Morris Sr., der ihm nahelegte, das Geld einfach einzustecken und nicht weiter darüber nachzudenken.

1885, als Ball Jr. sich zu seiner ersten British Amateur Championship einschreiben wollte, wurde dieser Vorfall jedoch wieder in Erinnerung gebracht. John hatte Preisgeld angenommen und war somit faktisch als Professional zu führen.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Lange Diskussionen und ein „diplomatisches“ Anpassen der Regeln räumten schließlich das Problem aus dem Weg und ermöglichten ihm die Teilnahme.

Es sollte noch weitere drei Jahre dauern, bis Ball Jr. schließlich das Tor der großen Erfolge aufstieß. 1888 gewann er seine erste British Amateur Championship, den ersten von insgesamt acht Titeln bei dem prestigeträchtigen Turnier (1888, 1890, 1892, 1894, 1899, 1907, 1910, 1912).

Zweimal wurde er während seiner Karriere hier Zweiter, darunter 1895, als er in St. Andrews gegen Leslie Balfour Melville im Stechen unterlag.

Golfgeschichte

John Ball Jr. (Foto: picture-alliance)
John Ball Jr. (Foto: picture-alliance)

1890 erklomm John Ball Jr. schließlich den Olymp des Golfsports: Bei der Open Championship 1890 in Prestwick – dort, wo die Open 1860 erstmals ausgetragen worden war – gewann der damals 29-Jährige sensationell mit drei Schlägen Vorsprung vor Archie Simpson.

Und das als erster Amateur, als erster Engländer und als erster Nicht-Schotte in der zu diesem Zeitpunkt exakt 30-jährigen Geschichte der Open Championship.

In dem Jahr gewann Ball Jr. zudem auch noch seine zweite British Amateur Championship. Nach ihm schaffte dieses außerordentliche Kunststück – die British Amateur und die Open Championship im selben Jahr zu gewinnen – nur Bobby Jones.

Der Amerikaner jedoch erst 40 Jahre später, als er sich 1930 den Grand Slam holte.

1892 setzte sich Ball Jr. in Sandwich gegen seinen Freund Harold Hilton zum dritten Sieg bei der British Amateur Championship durch. Er musste sich ihm jedoch im selben Jahr bei der Open in Muirfield geschlagen geben.

Dennoch feierte John diesen ersten von insgesamt zwei Open-Championship Siegen seines Freundes, als wäre es sein eigener gewesen.

Die späten Jahre

Der beste Amateurgolfer seiner Zeit: John Ball Jr. 1895 (Foto: picture-alliance)
Der beste Amateurgolfer seiner Zeit: John Ball Jr. 1895 (Foto: picture-alliance)

Ball Jr. sollte bis zu seinem Abschied vom aktiven Turniergolf nie wieder so nah an einen Open-Championship-Sieg herankommen wie im Jahr 1890. Er spielte jedoch weiterhin Golf auf höchstem Niveau und gewann 1912 seine letzte Amateur Championship im Alter von 51 Jahren.

Mit 60 schaffte es Ball immerhin noch, die sechste Runde bei der British Amateur zu erreichen. Sechs Jahre später, 1927, bestritt er sein 100. British-Amateur-Match.

Wenig später zog sich John Ball Jr. auf eine Farm im Norden von Wales zurück, wo er 1940 verstarb.

Der Golfhistoriker Donald Steele hätte es treffender nicht formulieren können, als er schrieb: „Kein Golfer war zu Lebzeiten eine größere Legende als John Ball Jr.“

1977 wurde John Ball Jr. in die World Golf Hall of Fame aufgenommen, er war der wohl großartigste Amateur, den Europa je hervorgebracht hat.

John Ball Jr.: Infos

  • Geboren: 24.12.1861 in Hoylake, England
  • Gestorben: 2.12.1940 in Holywell, Wales
  • British Amateur Championships: 8
  • Open Championship: 1890
  • World Golf Hall of Fame: 1977
  • Weitere Errungenschaften: der erste Amateur, Engländer und Nicht-Schotte, der die Open Championship gewann; mit Bobby Jones der einzige Golfer, der die Open Championship und British Amateur im gleichen Jahr gewann
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/