72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Long feiert in St. Pölten 30.07.2019

Der Süßeste aller Siege: Hurly Long gewinnt ersten Titel auf der Pro Golf Tour
Der Süßeste aller Siege: Hurly Long gewinnt ersten Titel auf der Pro Golf Tour
0

Pro Golf Tour-Rookie Hurly Long feiert in St. Pölten seinen ersten Sieg mit einer sensationellen 60 in der Finalrunde.



"Ich bin sehr zufrieden und sehr glücklich, dass es jetzt endlich mit dem Sieg geklappt hat – das ist eine große Erleichterung!" Strahlend nahm Hurly Long den Pokal der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten 2019 und den auf 5.000 Euro ausgestellten Siegerscheck sowie die Glückwünsche seiner Tour-Kollegen entgegen; und es war dabei deutlich zu spüren, dass eine kleine Last von seinen Schultern gefallen war.

Mit insgesamt sechs Podestplätzen hatte Long in diesem Jahr schon beeindruckt, und auch die Führung in der Rangliste übernommen. Was allein fehlte, war der erste Turniererfolg. Den hat er nun in der Manier eine wahren Champions unter Dach und Fach gebracht. "Mir war klar, dass ich am Finaltag eine ganz tiefe Runde spielen muss, um hier zu gewinnen", so Long zu seiner Taktik für die Schlussrunde.

"Diesmal war ich auch mental so weit, den Titel nach Hause zu bringen. Ich habe einfach mein Spiel gespielt, strategisch aber auch aggressiv – so fühle ich mich am wohlsten. Bisher habe ich meine guten Auftaktrunden am Ende immer nur verwaltet, mir aber damit keinen Gefallen getan. Nun habe ich auch in der dritten Runde das Golf gespielt, das mit liegt – und damit endlich gewonnen."


Dank seiner überragenden Finalrunde verwies Long die starken Niederländer Dylan Boshart und Robbie van West auf Rang 2; bei der Leipziger Golf Open war es anders herum und Boshart gewann vor dem Deutschen.

Mit 26.316,17 Punkten führt Hurly Long nach 18 von 21 Saison-Turnieren die Pro Golf Tour Order of Merit an, liegt in der Jahreswertung vor dem Niederländer Robbie van West (20.074,96 Punkte) und dem Deutschen Allen John (19.325,37 Punkte). Die nächste Gelegenheit, Punkte und Preisgeld zu sammeln, gibt es Mitte August bei der Starnberg Open.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE