52018
Coverstory: MARTIN KAYMER KAYMER KRITISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Sieg über den Pull 06.08.2018

Warm geworden: Justin Thomas und sein neuer Driver
Warm geworden: Justin Thomas und sein neuer Driver
0

Justin Thomas findet den Weg zurück zum Sweetspot des Drivers. Dank einer Anpassung, die zwar wenig Sinn macht, aber bestens funktioniert.



Justin Thomas setzt seit der U.S. Open auf einen neuen Driver. Er wechselte im Vorfeld des Majors in Shinnecock Hills vom 917 D2 zum brandneuen TS3 Driver seines Ausrüsters Titleist. Ein Wechsel, der nicht zunächst nicht ganz reibungslos funktionierte, wie Thomas am Sonntag beim WGC-Bridgestone Invitational erklärte. Thomas benötigte eine Zeit lang, um sich final einzustellen auf seinen neuen Driver.

"Mein Fehlschlag war immer der Treffer mit der Hacke (nahe am Schaft), da ich es mag den Ball mit einem Fade zu schlagen", erklärte Thomas nach seinem WGC-Sieg. "Wenn man sich also für einen Fade ausrichtet und den Ball mit Hacke trifft, dann fliegt er nach links und das ist niemals gut."

Des öfteren feilte er mit Experten seines Ausrüsters und gemeinsam kamen sie auf die Idee, den Schaft um ein kleines Stück zu kürzen. Bevor nun alle pull-geplagten Amateurgolfer ihre Schäfte abschneiden: Ein Allheilmittel bei Toe-Treffern ist dieses Vorgehen eher nicht. Oder wie es Thomas erklärt: "Es macht überhaupt keinen Sinn, aber es funktioniert. Ich treffe den Ball wieder in der Mitte des Blatts. Ein Gefühl, das ich schon länger nicht mehr hatte."

Der Wechsel zu den neuen Eisen verlief im vergangenen Jahr durchaus reibungsloser und ohne größere Anpassungen: "Es war ein Prozess von 30 Minuten. Ich habe ein paar Eisen geschlagen und mir die Daten auf dem Trackman angeschaut. Ich war in der Lage, Draws und Fades sowie hohe und niedrige Schläge zu fabrizieren. Als ich dann fertig war, habe ich die alten Eisen rausgenommen und durch die neuen ersetzt."



Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE