golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

In Teilen Weltklasse 25.11.2019

77,6 Prozent der Grüns getroffen: Martin Kaymer
77,6 Prozent der Grüns getroffen: Martin Kaymer
0

Martin Kaymer gehört in vielen spielerischen Bereichen zur Elite, Bernd Wiesbergers sensationelle Spielzeit endet ohne Happy End. Fakten und Zahlen zum Turnierwochenende.



77.66

... Prozent der Grüns hat Martin Kaymer in dieser Saison auf der European Tour getroffen. Keiner war beim Anspiel der Grüns präziser. Fest steht: Was das Spiel vom Abschlag bis zum Grün betrifft, gehört Kaymer zur absoluten Elite der European Tour. Im Schnitt war bis zum Grün 1,47 Schläge besser als der Durchschnitt des Feldes. Den Bestwert in dieser Kategorie hält Sergio Garcia mit 2,31 Schlägen.

152
... von 181 ausgewerteten Spielern der European Tour haben allerdings eine bessere Ausbeute auf den Grüns zu verzeichnen. Hier verliert Kaymer pro Runde im Schnitt 0,37 Schläge auf die Konkurrenz. Zum Vergleich: Matthew Fitzpatrick, Führender in diesem Bereich, setzt sich auf den Grüns im Schnitt um einen Schlag vom Durchschnitt des Feldes ab. Der zweimalige Major-Sieger benötigt im Schnitt 30.65 Versuche pro Runde auf den Grüns. So wird beim Blick auf die Statistik schnell eine starke Diskrepanz zwischen Weltklasse im langen Spiel und einem daran gemessen unterdurchschnittlichem kurzen Spiel, insbesondere Putting, deutlich.

3.
... in der Gesamtwertung des Race to Dubai wurde Bernd Wiesberger. Der Österreicher war als Führender im Rennen um die Saisonwertung in das Finale bei der World Tour Championship gestartet, verpasste aber als geteilter 28. den Gesamtsieg.



5
Millionen U.S.-Dollar sicherte sich in dieser Turnierwoche Jon Rahm. Der Spanier holte sich durch ein Birdie auf der 18 nicht nur den Turniersieg vor Tommy Fleetwood, sondern behielt auch in der Saisonwertung die Nase vorne. Eine lukrative Woche für den Spanier, der die World Tour Championship bereits zum zweiten Mal nach 2017 für sich entscheiden konnte. 

1
... Spanier hatte es vor Rahm geschafft, Saisonbester auf der European Tour zu werden: Severiano Ballesteros. Dementsprechend emotional war die Reaktion des dreimaligen Siegers in dieser Spielzeit.


3.
... der Weltrangliste ist Rahm nach seinem erfolgreichen Wochenende. Der Spanier überholt sowohl Dustin Johnson als auch Justin Thomas. In Führung bleibt Brooks Koepka vor Rory McIlroy.

4
... Europäer (McIlroy, Rahm, Rose und Fleetwood) sowie sechs Amerikaner (Koepka, Johnson, Thomas, Patrick Cantlay, Tiger Woods und Xander Schauffele) bilden aktuell die Top Zehn der Golfwelt. Bester "internationaler Spieler" ist Adam Scott auf Position 18.

4
... Titel sicherte sich in diesem Jahr Jin Young Ko aus Südkorea – die Südkoreanerin holte sich unter anderem zwei der fünf Major-Titel (Evian Championship und Ana Inspiration). Ko sammelte alleine in dieser Spielzeit stolze 2,774 Millionen U.S.-Dollar an Preisgeld ein, was ihr den Gesamtsieg im Race to the CMW Globe, der Saisonwertung der LPGA Tour, einbrachte.



28.
... der Saisonwertung auf der LPGA Tour ist Caroline Masson nach dem abschließendem Turnier der Saison. Die Deutsche sammelte 2019 715.544 U.S.-Dollar an Preisgeld ein und landete vier Mal unter den besten Zehn. Kurzum: Eine ganz starke Saison der besten deutschen Golferin.

Caroline Masson während der Tour Championship in Naples, Florida (links mit Bruder Alex und dessen Freundin Louise, rechts beim Gratulieren); Bilder: F.-F. Schmidt


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE