04.05.2023 | 20:49

Alle haben gezahlt, außer einer …

Marcus Brunnthaler
Marcus Brunnthaler

Wie die DP World Tour soeben bestätigt hat, haben 16 der 17 Spieler, die wegen schwerwiegender Verstöße gegen die „Conflicting Tour Regulation“ der Tour im vergangenen Juni verhängt worden waren, ihre Bußgeldzahlungen geleistet. Nur einer eben nicht …


Die Spieler wurden jeweils mit einer Geldstrafe von 100.000 Pfund belegt. Es handelt sich dabei um eine Strafzahlung, die ursprünglich im Juli 2022 verhängt und letzten Monat von einem unabhängigen, von Sport Resolutions eingesetzten Gremium bestätigt wurde.

Der Grund: Die Spieler waren beim LIV Golf London im Centurion Club angetreten und hatten damit gegen die „Conflicting Tour Regulation“ verstoßen.

Diese 16 Spieler sind: Richard Bland, Laurie Canter, Branden Grace, Justin Harding, Sam Horsfield, Martin Kaymer, Pablo Larrazabal, Graeme McDowell, Shaun Norris, Wade Ormsby, Adrian Otaegui, Ian Poulter, Patrick Reed, Charl Schwartzel, Lee Westwood und Bernd Wiesberger.

Im Statement der Tour heißt es zudem: „Sergio Garcia hat seine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Pfund nicht bezahlt und auch nicht angedeutet, dass er dies vorhat. Wir werden daher geeignete Maßnahmen ergreifen, wenn er die Entscheidung des Sport Resolutions Panels weiterhin nicht respektiert.“

Wie gestern bereits von der Tour bestätigt wurde, hat Garcia neben Richard Bland, Ian Poulter und Lee Westwood seinen Austritt von der DP World Tour bekanntgegeben.

Einzelheiten zu weiteren Sanktionen für Spieler, die gegen die Conflicting Tournament Regulation verstoßen haben, indem sie ohne Freigabe an weiteren konkurrierenden Veranstaltungen teilnahmen, werden von der DP World Tour nächste Woche bekannt gegeben.

Foto: DP-World-Tour-CEO Keith Pelley (picture-alliance)

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert