08.03.2021 | 11:18

Berührt von Tigers Nachricht

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Bryson DeChambeau fährt beim Arnold Palmer Invitational einen emotionalen Sieg ein, während Lee Westwood im Duell der Generationen das Nachsehen hat. Ein Rückblick auf das Wochenende.


11

unter Par reichte am Ende für Bryson DeChambeau, um sich an einem windigen Finaltag in Bay Hill gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Er gewann das Arnold Palmer Invitational einen Schlag vor Lee Westwood.

20 

Jahre beträgt der Altersunterschied zwischen den beiden Protagonisten der Finalrunde des Arnold Palmer Invitational: Bryson DeChambeau (27) und Lee Westwood (47). DeChambeau hatte am Ende das Glück auf seiner Seite.

377 

Yards Land ballerte DeChambeau seinen Abschlag in Runde vier auf der sechsten Bahn von Bay Hill. Das Grün des Hufeisen-Par-5, das sich um einen See schlängelt, war demnach theoretisch erreichbar für den hulkgewordenen Kalifornier. Am Ende landete sein Ball in einem Bunker in Pitch-Weite zum Grün. Zum Vergleich: Westwood griff das Par 5 aus 256 Yards mit dem zweiten Schlag an. Beide notierten das Birdie.

75,5

Schläge im Schnitt benötigten die Teilnehmer des Turniers am Sonntag. Wahrlich schwierige Bedingungen. DeChambeaus 71 war die niedrigste Runde des Tages (zwei weitere Spieler kamen ebenfalls auf dieses Ergebnis).

Bryson DeChambeau: Nachricht von Tiger

8

Siege hat Bryson DeChambeau während seiner Laufbahn geholt. Darunter gewann er bei der U.S. Open im vergangenen Jahr auch ein Major-Turnier. In der Weltrangliste geht es auf den sechsten Platz nach vorne. Sein bisheriger Bestwert: Position fünf kurz nach seinem U.S.-Open-Sieg.

2

Wochen sind vergangen, seitdem Tiger Woods mit seinem Auto einen schweren Unfall baute. Der Superstar erholt sich von den Verletzungen am Bein, und denkt dabei an seine Ryder-Cup-Kollegen. Woods schickte DeChambeau vor der Finalrunde des Arnold Palmer Invitational eine motivierende Nachricht. “Der Text kam aus heiterem Himmel,  ich habe nicht damit gerechnet”, sagte DeChambeau. “Als ich diese SMS bekam, dachte ich: ‘Wow, das ist ziemlich erstaunlich, dass er an mich denkt, vor allem in diesen schwierigen Zeiten, die er gerade durchmacht.'”

Während des Textaustauschs soll Woods DeChambeau gesagt haben, er solle “weiter kämpfen” und “mutig spielen wie Mr. Palmer.”

Masson Top 20, Schmid verpasst Cut

78

und 76 Schläge wanderten in die Bilanz von Matthias Schmid, der beim Arnold Palmer Invitational auf der PGA Tour debütierte. Die deutsche Nachwuchshoffnung verpasste den Cut deutlich. Im Laufe des Jahres will der zweimalige Europameister den Sprung ins Profilager wagen.

Harte Arbeit in der Off-Season: Caroline Masson
Harte Arbeit in der Off-Season: Caroline Masson

17,226

U.S.-Dollar sicherte sich Caroline Masson als beste Deutsche bei der LPGA Drive On Championship. Sie teilte Platz 19. In ihrer Kolumne berichtet sie über die anstrengende Saisonvorbereitung und einen Neuzugang im Team. Sophia Popov landete auf dem geteilten 48. Rang.

5

Schläge Vorsprung hatte am Ende des Turniers Austin Ernst auf die nächste Konkurrenz. Die 29-jährige Amerikanerin sicherte sich in Florida ihren dritten Titel auf der LPGA Tour.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige