17.11.2023 | 10:47

DP World Tour Championship: Dreifache Führung an Tag 1

Nicolai Højgaard führt nach dem 2. Tag der DP World Tour Championship mit 11 unter Par (Foto: Picture Alliance).
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Die beiden deutschen Spieler bei der DP World Tour Championship müssen sich noch steigern. Aktuell führen drei andere Spieler.


Nach der ersten Runde bei der DP World Tour Championship ist das Feld eng beisammen. In Führung liegen gleich drei Spieler mit einem Ergebnis von fünf unter Par.

Julien Gurrier, Matthieu Pavon und Nicolai Højgaard konnten sich an die Spitze setzen.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Nicolai Højgaard gab nach seiner Runde an, dass er noch immer vom Ryder Cup motiviert ist.

„Es war großartig, Zeit mit den besten Spielern der Welt zu verbringen und für ein gemeinsames Ziel zu kämpfen“, gab er an.

Ihm hat das Erlebnis beim Ryder Cup „viel Selbstvertrauen gegeben, als ich hier ins Saisonfinale gegangen bin.“

„Ich möchte mit diesen Jungs spielen, sie aber auch schlagen“, gab sich der Däne kämpferisch.

Knapp hinter der Spitze fanden sich drei weitere Sieger des Ryder Cup ein.

Tommy Fleetwood, Viktor Hovland und Robert MacIntyre lagen nach 18 Löchern alle bei drei unter Par auf dem geteilten siebten Rang.

Marcel Siem und Yannik Paul müssen aufholen

Eine wilde Runde erlebte Rory McIlroy, der am ersten Tag der DP World Tour Cup Championship eins unter Par spielte.

An der 18 haute der Nordire seinen Abschlag in Richtung des Wassers, der Ball prallte gegen einen Felsen und sprang zurück auf die Bahn.

Sein zweiter Schlag landete dann tatsächlich im Wasser, sprang aber erneut auf einen Felsen und kam auf einer Brücke zum Halten.

Bereits auf der 13 stand McIlroy im Mittelpunkt, als sein Abschlag im Schoß einer Zuschauerin zum Ruhen kam.

+++ Zum Thema: Freddy Schott gewinnt Finale Stage der Q-School +++

Aufholen müssen auch Marcel Siem und Yannik Paul, um die vorderen Plätze noch angreifen zu können.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Marcel Siem gelang ein solider Turnierstart, seine Birdies glich er aber meist direkt mit Bogeys wieder aus.

Mit einer Par-Runde liegt Marcel Siem nach 18 Löchern auf dem geteilten 25. Rang.

Einen Schlag schlechter liegt Yannik Paul, der vor allem auf den zweiten neun Löchern noch Steigerungspotenzial hat. Mit seiner 73 list Paul aktuell geteilter 34., hat jedoch noch alle Chancen.

Hier geht es zum Live-Leaderboard

PGA Tour: RSM Classic

Die RSM Classic stellen das Finale des FedExCup Fall dar.

Dort geht es für viele Spieler noch darum, sich eine Tour-Karte für die kommende PGA Tour Saison zu sichern.

Aufgrund von viel Regen und Wind konnte die erste Runde nicht zu Ende gespielt werden.

Auch dort liegen aktuell drei Spieler in Führung, andere könnten jedoch noch vorbeiziehen, wenn sie ihre Runden beenden.

Das Dreiergespann an der Spitze besteht aus Eric Cole, Davis Thompson und Cameron Young – alle liegen bei sechs unter Par.

Nur knapp dahinter folgt Ryder-Cup-Spieler Ludvig Aberg mit fünf unter Par auf dem geteilten 4. Rang.

Stephan Jäger, der sich mit einem guten Ergebnis noch in die Top 60 des FedExCup zurückspielen kann, erlebte einen soliden Auftakt.

Mit vier Birdies auf den zweiten neun Löchern liegt Jäger mit drei unter Par auf dem geteilten 20. Platz.

Matti Schmid, der in der vergangenen Woche noch Dritter wurde, konnte nur 11 Löcher spielen.

Drei Bogeys bei zwei Birdies bedeuten aktuell nur den geteilten 124. Rang bei einem Schlag über Par.

Hier geht es zum Live-Leaderboard

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/