15.11.2023 | 19:09

Freddy Schott gewinnt Final Stage der Q-School

Gewinnt die Qualifying School der DP World Tour 2023: Freddy Schott (Foto: Getty Images)
Golftimer
Golftimer

Riesenerfolg für Freddy Schott bei der Final Stage der DP World Tour Qualifying School. Mit einem Eagle auf dem letzten Loch gewinnt der 22-Jährige den Sechs-Runden-Marathon. Als bester von 33 Spielern – und als einer von drei Deutschen – sichert er sich damit erneut die Spielberechtigung für die DP World Tour 2024.


Freddy Schott (Foto: Getty Images) beendete eine anstrengende Woche im spanischen Infinitum Resort mit einer starken 65 (-6). Und nach vorangegangenen Runden von 68, 63, 75, 66 und 64 Schlägen mit insgesamt 401 Zählern (-27), zwei Schläge vor dem Italiener Filippo Celli.

„Ich bin unheimlich glücklich“, so Freddy Schott, der die DP-World-Tour-Saison 2023 auf dem 144. Platz beendet hatte.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

„Ich wusste, dass es auf die letzten paar Löcher ankommen würde. Ich hatte einen Chip-in auf der 14, machte ein gutes Birdie auf der 16, und dann der Eagle-Putt auf der 18 – der machte es zu einer wirklich guten Woche.

Ich hatte anfangs nicht wirklich daran gedacht, hier zu gewinnen“, so Schott weiter, der für den Sieg 20.635,45 Euro kassierte. „Aber nach drei oder vier Tagen dachte ich, ich könnte es genauso gut versuchen – und so habe ich es dann getan.

Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass ich nach dem letzten Jahr nicht wieder auf die DP World Tour zurückkehren würde. Ich habe in diesem Jahr einige tolle Freundschaften geschlossen und es ist einfach toll, auf der DP World Tour zu spielen. Das war mein einziges Ziel diese Woche.“

Der Belgier Matthis Besard schloss die Woche ebenfalls mit einer 65er-Runde ab und belegte bei insgesamt 23 unter Par den dritten Platz neben dem Vortagesführenden Sebastian Friedrichsen aus Dänemark sowie dem Niederländer Darius van Driel.

+++ Zum Thema: Freddy Schott: „Dann würde ich etwas falsch machen …“

Insgesamt drei Deutsche unter den 33 Qualifikanten

Neben Freddy Schott haben sich mit Jannik de Bruyn und Nicolai von Dellingshausen zwei weitere Deutsche die Spielberechtigung für die DP World Tour 2024 gesichert. Beide teilten sich bei dem Turnier am Ende den 22. Platz, was gerade noch ausreichte.

Hier die 33 Qualifikanten:

  • Freddy Schott
  • Filippo Celli
  • Sebastian Friedrichsen
  • Darius van Driel
  • Matthis Besard
  • Sam Jones
  • Tom Lewis
  • Sebastian Garcia
  • Haydn Barron
  • Kristian Krogh Johannessen
  • Jack Davidson
  • Jacques Kruyswijk
  • Renato Paratore
  • Andrew Wilson
  • Kiradech Aphibarnrat
  • David Ravetto
  • Pieter Moolman
  • Garrick Porteous
  • Nicolo Galletti
  • Joshua Berry
  • Benjamin Rusch
  • Jonathan Gøth-Rasmussen
  • Kristoffer Broberg
  • Rhys Enoch
  • Darren Fichardt
  • Jannik de Bruyn
  • Pedro Figueiredo
  • Søren Broholt Lind
  • Nicolai von Dellingshausen
  • Lauri Ruuska
  • Alfredo Garcia-Heredia
  • Joe Dean
  • James Nicholas

Hier geht es zum finalen Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/