21.12.2022 | 18:48

Försterling und Mack gewinnen LET-Q-School

Alexandra Försterling und Polly Mack spielen im kommenden Jahr auf der LPGA Tour (Foto: Tristan Jones/LET)
Golftimer
Golftimer

Riesenerfolg für Alexandra Försterling und Polly Mack. Nach fünf aufreibenden Runden im La Manga Resort, Spanien, teilen sich die beiden Deutschen den Sieg beim Qualifying School Finale der Ladies European Tour für die Saison 2023.


Mit insgesamt 15 unter Par beendeten Alexandra Försterling und Polly Mack die fünf Runden, die auf dem North und South Course des La Manga Resorts gespielt worden waren. Und sichern sich damit als zwei von insgesamt 24 Spielerinnen die LET-Mitgliedschaft für 2023 in der Kategorie 12.

„Ich fühle mich wirklich gut“, so Alexandra Försterling. „Ich bin ein bisschen traurig über die 18, weil ich einen kurzen Putt zum Sieg verpasst habe, aber so ist das manchmal. Alles in allem hätte ich niemandem geglaubt, der mir vorher gesagt hätte, dass ich hier ins Ziel kommen würde. Es ist wirklich schön. Es bedeutet mir sehr viel, meine LET-Karte zu bekommen. Ich freue mich sehr auf die nächste Saison und kann die Turniere kaum erwarten. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen!“

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Für Polly Mack bedeutet der geteilte Sieg doppelten Jubel, denn die 23-Jährige hatte sich bereits vor zwei Wochen schon die Spielberechtigung für die LPGA Tour durch die Q-Series erspielt und hat nun beide Spielberechtigungen inne.

„Es ist ein tolles Gefühl“, sagte Mack. „Die letzten paar Wochen hätten nicht besser laufen können, und ich bin ehrlich gesagt sehr glücklich über dieses Ergebnis. Ich bin jetzt aber endlich bereit, mich etwas auszuruhen. Es bedeutet mir sehr viel, den LET-Status zu erhalten. Ich bin Deutsche, und es ist schön, beides zu haben und die Optionen und mehr Möglichkeiten zu haben. Ich freue mich wirklich auf 2023, ich denke, es wird aufregend werden.“

+++ Zum Thema: Gabsa, Krauter, Mack schaffen LPGA-Tour-Quali für 2023 +++

Mack und Krauter mit Doppel-Mitgliedschaft für 2023

Und auch Aline Krauter hat doppelten Grund zur Freude. Ebenfalls durch die Q-Series für die LPGA-Tour-Saison 2023 qualifiziert, beendete die Stuttgarterin die Woche in La Manga auf dem geteilten 17. Platz und hat somit ebenso beide Spielberechtigungen für die Saison 2023 inne.

Die Top 20 LET-Mitgliederinnen für 2023 (Foto: Tristan Jones/LET)
Die Top 20 LET-Mitgliederinnen für 2023 (Foto: Tristan Jones/LET)

Aus deutscher Sicht ebenfalls mit einer LET-Mitgliedschaft nach Hause geht Sophie Hausmann, die den Final Qualifyer auf dem T11. Rang beendete.

Nicht zu vergessen Emma Spitz: Der Österreicherin gelang mit ihrer 70er-Schlussrunde noch der Sprung auf den starken geteilten 6. Platz, zusammen mit der Schweizerin Albane Valenzuela.

Das Nachsehen aus deutscher Sicht hatten Luisa Dittrich (T61.), Verena Gimmy und Helen Tamy Kreuzer (beide T68.).  Zudem die Amateurin Lara Ok (T76.) sowie Leticia Ras-Anderica (T114.).

Karolin Lampert hatte ihre Teilnahme nach der ersten Runde (82) zurückgezogen.

Für den Fall, dass sie die LET-Mitgliedschaft annehmen möchten, haben sich insgesamt 24 Spielerinnen die Mitgliedschaft in der Kategorie 12 für 2023 gesichert, während 28 Spielerinnen die Mitgliedschaft in der Kategorie 16 erlangt haben.

Hier geht es zum finalen Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed