09.06.2022 | 08:55

LIV Golf: Wohl auch Bryson und Patrick

Bryson DeChambeau
Golftimer
Golftimer

Bryson DeChambeau und Patrick Reed sind die neuesten Zuwächse an Spielern der PGA Tour, die ihre Zusage für die LIV Golf Invitational Series gegeben haben.


Nachdem unter anderem Dustin Johnson und zuletzt Phil Mickelson ihre Teilnahme an der LIV Golf Invitational Series gegeben hatten, folgen nun auch zwei weitere Majorsieger in ihre Fußstapfen.

Wie Bryson DeChambeaus Agent Brett Falkoff erklärte, hat der US-Open-Champion aus dem Jahr 2020 zugestimmt, beim nächsten Turnier der LIV Golf Invitational Series in North Plains, Oregon, mitzuspielen. Dieses wird vom 1. bis 3. Juli im Pumpkin Ridge Golf Club ausgetragen.

Anzeige
21. LeisureBreaks Guide for Free Golf https://www.leisurebreaks.de/produkt/leisurebreaks-guide-for-free-golf-2024-25/

+++ Zum Thema: LIV Golf: Dustin Johnson kündigt PGA Tour auf +++

„Bryson war schon immer ein Innovator“, so Falkoff. „Die Möglichkeit, etwas Einzigartiges auf die Beine zu stellen, hat ihn schon immer gereizt. Der professionelle Golfsport, wie wir ihn kennen, verändert sich, und zwar schnell.“

Bryson DeChambeau
Bryson DeChambeau

Im Februar noch hatte DeChambeau Vermutungen zurückgewiesen, er würde die PGA Tour in Richtung der von Saudi-Arabien unterstützten und von Greg Norman geleiteten Konkurrenzliga verlassen.

„Während es viele Spekulationen über meine Unterstützung für eine andere Tour gab, möchte ich klarstellen, dass ich, solange die besten Spieler der Welt auf der PGA Tour spielen, dies auch tun werde“, sagte Bryson DeChambeau damals in einem Statement.

DeChambeau, die Nummer 28 der Welt, hatte zuletzt mit verschiedenen Verletzungen zu kämpfen. Eine Handgelenksoperation hatte ihn seit dem Masters, wo er den Cut verpasste, wieder pausieren lassen.

Er trat erstmals wieder vergangene Woche beim Memorial Tournament an, wo er erneut – und deutlich – den Cut verpasste.

LIV Golf – Patrick Reed wohl auch an Bord

Am Mittwoch wurde nun auch Patrick Reed, der am Tag zuvor seine Teilnahme an der RBC Canadian Open zurückzog, als jüngster Name genannt, der angeblich in Gesprächen mit LIV Golf stehen soll.

Patrick Reed
Patrick Reed

Der Masters-Champion aus dem Jahr 2018 wird demnach wohl ebenfalls der Riege der Spieler, die an der LIV-Golf Invitational Series teilnehmen, folgen. Im Gegensatz zu DeChambeau und auch anderen, hatte sich Reed jedoch nie zum Thema LIV Golf geäußert.

Reed ist neunfacher Sieger auf der PGA Tour und die Nummer 36 der Weltrangliste. Vergangene Saison konnte er sich bei 26 PGA-Tour-Events nur zweimal unter die Top 10 spielen.

Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Hermann sagt:

    Jetzt wirds langsam interessant.
    Wer den Commisioner der PGA gestern zur besten Sendezeit während der RBC beim Interview gesehen hat, weiß, daß da die Hütte brennt. Die PGA hat Angst, große Angst.
    Die LIV-Tour braucht jetzt bloß noch einen guten Fernsehkanal.

  2. Sänger, Ulrich sagt:

    Für mich wäre interessant, ob die Turniere der LIV im Fernsehen zu sehen sind ?
    Servus Uli

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/