13.01.2022 | 10:55

Matthias Schwab: Tanz auf zwei Hochzeiten

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Matthias Schwab blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück und freut sich im kommenden auf den Tanz auf zwei Hochzeiten.


Eines steht bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres fest: Matthias Schwab wird 2022 viel Zeit im Flugzeug verbringen. Der Österreicher gehört seit 2021 zu den wenigen Golfern, die auf zwei Hochzeiten tanzen werden. Einerseits der DP World Tour, andererseits der PGA Tour.

Ende der vergangenen Spielzeit hatte Schwab die Aufstiegsrunde der zweitklassigen Korn Ferry Tour gemeistert und startete bis zum Jahresende bereits bei vier Turnieren der Herbstsaison. Dabei ging es stetig bergauf: Nach einem verpassten Cut beim Auftaktturnier lauteten die Platzierungen: 51., 35, 22. Der aktuell 130. Rang im FedExCup reicht zwar noch nicht, um diese Spielberechtigung auch zu behalten, aber die Saison ist noch jung. Die Tendenz stimmt jedenfalls.

+++ So beschreibt Matthias Schwab die Tage bei den Olympischen Spielen +++

Schwab hat sich mit der doppelten Tour-Mitgliedschaft einiges vorgenommen. Als aktuell 160. der Weltrangliste sind Starts bei Majors und WGC-Turnieren ungewiss, und gerade diese Events sind so wichtig, da sie für beide Ranglisten wertvolle Punkte bringen.

Die Zeit um den Jahreswechsel verbrachte Schwab, 27,  in seiner Heimat, um in den Salzburger Bergen Kraft für „eine große sportliche Herausforderung“ zu sammeln. Eine Skitour mit seinem Bruder Johannes, Skifahren mit Freunden in seinem Lieblingsskigebiet Obertauern oder einfach ein paar entspannende Stunden an der frischen Bergluft waren eine willkommene Abwechslung zum durchgetakteten Tour-Alltag.

Matthias Schwab beim Salzburger Land Tourismus Medientag
Matthias Schwab beim Salzburger Land Tourismus Medientag

Habe den Winter in vollen Zügen genossen

„Ich habe den Winter im SalzburgerLand und die Zeit daheim bei meiner Familie  in vollen Zügen genossen“, so Schwab bei einer Pressekonferenz in Salzburg. „Das gab mir die Gelegenheit, wirklich wieder meine Akkus aufladen. Denn es war ja ein sehr intensives Jahr mit vielen Highlights. Allen voran natürlich die Premiere auf der PGA Tour mit sehr soliden Ergebnissen. Aber auch Olympia in Tokio war eine großartige Erfahrung für mich.“

Das vergangene Jahr kann sich mit insgesamt 23 gespielten Turnieren (inkl. Olympische Spiele in Tokio), bei denen er 20 Mal den Cut schaffte, wirklich sehen lassen. Darunter waren sechs Top-10-Ergebnisse: Vier auf der European Tour und zwei auf der Korn Ferry Tour, die Schwab letztendlich das Ticket für die US PGA Tour bescherten.

Aktuell schleift Schwab in Dubai an seinem Spiel. Kommende Woche beginnt für ihn die Saison mit den Turnieren in Abu Dhabi und Dubai. Es wird der Startschuss sein für ein intensives Jahr 2022.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert