28.05.2023 | 17:46

Patricia Isabel Schmidt holt ersten Sieg auf der LET

Robin Dittrich
Robin Dittrich

Patricia Isabel Schmidt holt ihren ersten Titel auf der Ladies European Tour. Mit einer überragenden Schlussrunde gewinnt sie die Belgian Open 2023.


Für die 27-jährige Patricia Isabel Schmidt ist es das erste Jahr auf der Ladies European Tour. In der vergangenen Saison konnte sie bereits auf der LET Access gewinnen.

Der Sieg bei den Belgian Open bedeutete jetzt ihren ersten Erfolg auf der LET. Mit einer Schlussrunde von 6 unter Par sicherte sich Schmidt den Sieg im Naxhelet Golf Club.

Anzeige
jucad fruehling 2024 content ad https://www.jucad.de/de/golfcaddys/elektrocaddys/287/jucad-drive-s-2.0-set?utm_source=Newsletterbanner&utm_medium=GolfTime&utm_campaign=Fr%C3%BChlingsaktion

Noch vor dem Sonntag lag Patricia Isabel Schmidt (Foto: Ladies European Tour) drei Schläge hinter der Führenden, Maria Hernandez. Diese spielte in der letzten Runde nur 1 unter Par und beendete das Turnier auf dem zweiten Rang.

Dabei sah es zunächst nicht nach einem Erfolg von Schmidt aus. Zwei Bogeys auf den ersten fünf Löchern sorgten dafür, dass sie noch weiter zurückfiel.

Patricia Isabel Schmidt (Foto: Mark Runnacles/LET)
Patricia Isabel Schmidt (Foto: Mark Runnacles/LET)

Zwischen Bahn 6 und 9 spielte Schmidt vier Birdies in Folge. Ein Eagle auf Bahn 14 sorgte schließlich dafür, dass die 27-Jährige ihren Sieg mit 11 unter Par sichern konnte.

„Ich weiß gerade nicht, was ich sagen soll. Vor dem letzten Abschlag war ich so nervös“, sagte Patricia Isabel Schmidt nach ihrem Erfolg.

„Ich habe mich sehr zittrig gefühlt, als ich den letzten Putt zurechtgelegt habe.“ Während der Runde schaffte Schmidt es zunächst, nicht auf das Leaderboard zu schauen.

„Ich wusste erst nicht, dass ich in Führung lag. Das Leaderboard habe ich zwischendurch einmal gesehen und da war eine spanische Flagge vorne.“

Ihren Sieg verdankt sie auch ihrem Vater: „Es ist das erste Mal überhaupt, dass er als Caddie an meiner Seite war. Der Sieg gibt mir sehr viel Selbstvertrauen.“

Drei deutsche Spielerinnen in den Top 5

Neben Patricia Isabel Schmidt schafften es noch zwei weitere deutsche Spielerinnen in die Top 5.

Mit einem Tagesergebnis von 4 unter Par lag Chiara Noja (-9) am Ende schlaggleich mit Maria Hernandez auf dem zweiten Rang.

„Ich glaube, es war ein solides Turnier. Noch konnte ich nicht mein A-Game zeigen, habe insgesamt aber gutes Golf gespielt.“

Ihrer Kollegin gönnte Noja ihren Erfolg: „Patricia hat überragendes Golf gespielt und am Ende verdient gewonnen.“

Ein Schlag vermieste der 17-Jährigen ihren Erfolg ein wenig: „Ich wünschte, dass ich den Putt auf der 18 zum alleinigen zweiten Platz gelocht hätte.“

Chiara Noja (Foto: LET/Tristan Jones)
Chiara Noja (Foto: LET/Tristan Jones)

Ebenfalls in den Top 5 fand sich Olivia Cowan nach drei Runden wieder. Auch sie spielte am Schlusstag vier unter Par und sicherte sich den alleinigen vierten Rang.

Am Ende lag die 27-Jährige mit acht unter Par nur knapp hinter ihren Landsfrauen.

Alle drei Spielerinnen machten im Race to Costa del Sol einen Satz nach vorne. Noja ist aktuell fünfte, Schmidt verbesserte sich von Rang 84 auf den 8. Platz.

Olivia Cowan liegt mit sechs gespielten Turnieren auf dem 13. Rang. Cowan, Schmidt und Noja werden ab dem 15. Juni auch beim Amundi German Masters in Berlin antreten.

Hier geht es zum finalen Leaderboard

Anzeige
21. LeisureBreaks Guide for Free Golf https://www.leisurebreaks.de/produkt/leisurebreaks-guide-for-free-golf-2024-25/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Madinat Makadi Golf Resort 715x250 https://madinatmakadigolf.com/