22.05.2022 | 08:14

PGA Championship – Mito Pereira top, Tiger Woods gibt auf

Golftimer
Golftimer

Mito Pereira übernimmt die alleinige Führung nach der dritten Runde der 104. PGA Championship im Southern Hills Country Club. Tiger Woods gibt nach seiner 79 (+9) auf …


Mit einer fast schon komfortablen Führung von drei Schlägen beendete Mito Pereira (Foto: picture alliance) die dritte Runde der PGA Championship.

Der Chilene spielte eine 69 (-1) und liegt nach 54 Löchern des zweiten Majors des Jahres bei den Herren mit drei Schlägen vor den Verfolgern Matt Fitzpatrick (67, -3) und dem Führenden nach der zweiten Runde, Will Zalatoris (73, +3).

„Wenn du während der Woche wirklich gutes Golf spielst, dann gewinnst du“, war der Kommentar des Chilenen nach seiner Runde.

„Dabei ist es egal, ob du schon zehnmal mitgespielt hast oder das erste Mal. Wenn du wirklich gut spielst, hast du die Chance …“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Pereira hat vergangenes Jahr dreimal auf der Korn Ferry Tour gewonnen und erhielt dadurch die Spielberechtigung für die PGA Tour.

„Ich habe wirklich gut gespielt und dann unterliefen mir plötzlich vier Bogeys auf fünf Löchern – das war hart. Aber ich habe mich dann schnell gesammelt und bin daher sehr froh darüber, wie ich die Runde beendet habe. Das Birdie auf der 18 war da ein echter Bonus.“

PGA Championship – Tiger Woods gibt auf

Ganz und gar nicht zufrieden war Tiger Woods mit seiner dritten Runde. Der 15-fache Majorsieger, der die PGA Championship 2007 in Southern Hills für sich entscheiden konnte, kam am Samstag mit einer 79 (+9) ins Clubhaus.

Tiger Woods (Foto: picture alliance)
Tiger Woods (Foto: picture alliance)

Das war das höchste Rundenergebnis von Woods überhaupt bei einer PGA Championship.

Der 46-Jährige hatte am Samstag mit den kühlen Wetterbedingungen sichtlich zu kämpfen. Letztlich gelang ihm nur ein Birdie auf der 15, ansonsten sieben Bogeys und sogar ein Triple-Bogey.

Nach der Runde merkte Woods bereits an, das er wohl zurückziehen würde. Die offizielle Entscheidung folgte dann tatsächlich wenig später.

„Ich habe einfach nicht gut gespielt“ so Woods. „Ich habe den Ball schlecht getroffen und bin von Beginn an nicht ins Spiel gekommen. An der 2 dachte ich, ich hätte einen gute Abschlag gemacht, der landete dann aber im Wasser. Es gelang mir einfach nicht, das Momentum auf meine Seite zu bekommen. Nichts hat funktioniert und daraus resultierte dann ein ziemlich hoher Score.“

+++ Zum Thema: PGA Championship – Will Zalatoris Halbzeitführernder +++

PGA Championship – die Verfolger

Nur 16 Spieler haben es am Samstag geschafft, in den roten Zahlen zu bleiben. Wobei Matt Fitzpatrick und Will Zalatoris natürlich die besten Chancen haben, Mito Pereira einzuholen.

Vier Schläge hinter dem Führenden kann sich Cameron Smith (67, -3) auf dem alleinigen vierten Platz aber ebenfalls Chancen ausrechnen. Theoretisch auch Abraham Ancer (70, E) auf dem alleinigen fünften und Seamus Power (67, -3) auf dem alleinigen sechsten Platz.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Momentum nicht beibehalten konnten Justin Thomas und auch Bubba Watson. Thomas kam mit einer 74 (+4) ins Clubhaus, Watson mit einer 73 (+3). Beide rutschen auf den siebten Platz ab, den sie sich mit Stewart Cink (71, +1) teilen.

Auch Rory McIlroy macht zunehmend Rückschritte. Der Führende nach der ersten Runde benötige ebenfalls 74 Schläge für seine Runde und rutschte zwölf Plätz ab auf den T17. Rang.

74 Schläge waren es auch, die Bernd Wiesberger am Samstag benötigte. Für den Burgenländer ging es damit 19 Plätze das Leaderboard hinunter, er startet auf dem geteilten 36. Platz in den Sonntag.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Drei Schläge mehr benötigte mit Sepp Straka der zweite Österreicher des Feldes. Der gebürtige Wiener kam mit einer 79 (+9) ins Clubhaus und bildet in der Gruppe auf dem T76. Rang das Schlusslicht des Turniers.

+++ Zum Thema: PGA Championship – Rory McIlroy führt +++

Hier geht es zum Leaderboard

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.