16.05.2022 | 14:21

PGA Championship ohne Titelverteidiger

Golftimer
Golftimer

PGA Championship 2022 ohne Titelverteidiger. Phil Mickelson hat beschlossen, zur Titelverteidigung der PGA Championship nicht anzutreten. Bereits beim Masters war Lefty nicht am Start gewesen …


Diese Woche steht mit der PGA Championship im Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma, das zweite Major bei den Herren auf dem Programm.

Und das ohne den Titelverteidiger Phil Mickelson.

Lefty war bereits beim Masters, im April, nicht am Start. Damals wegen der Quereleien um seine Person in Verbindung mit der LIV Golf Invitaional Series.

Und es sieht alles danach aus, als wäre dies nach wie vor auch beim zweiten zweiten Major des Jahres bei den Herren der Grund für Mickelsons Wegbleiben.

ÄLTESTER MAJOR SIEGER: Phil Mickelson gewann im zarten Alter von 50 Jahren die PGA Championship.
ÄLTESTER MAJOR SIEGER: Phil Mickelson gewann im zarten Alter von 50 Jahren die PGA Championship.

Dabei wäre die Titelverteidigung durchaus denkwürdig. Denn: Phil Mickelson hatte die PGA Championship vergangenes Jahr im Kiawah Island Resort kurz vor seinem 51. Geburtstag gewonnen und hatte sich damit zum ältesten Majorsieger aller Zeiten gemacht.

Diesen Rekord im Gepäck hätte ihn dieses Jahr umso mehr ins Lampenlicht gerückt, als er es ohnehin schon gewohnt ist.

Tiger ist am Sonntag angekommen

Aber sei’s drum. Dafür wurde Tiger Wood bereist in Southern Hills gesichtet. Tiger, der sein Comeback ebenfalls beim Masters im April gefeiert hatte, hatte bereits am Sonntag die ersten neun Löcher gespielt. Und das an dem Ort, an dem er 2007 selbst die PGA Championship für sich entschieden hatte. Damals also Major Nummer 13 von bislang 15 geholt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bei seinen Trainings-Sessions hat sich Tiger – neben einer Neun-Loch-Runde dabei vor allem auf das Spiel auf und rund um die Grüns fokussiert.

PGA Championship 2022 – 156 Spieler im Feld

Wenn die PGA Championship am Donnerstag offiziell ihren Lauf nehmen wird, stehen folgende Zahlen und Fakten im Raum.

Mit der AT&T Byron Nelson wurde der letzte Platz durch Joel Dahmen gefüllt.

Major-Erfolg: 2010 holt er sich den Titel bei der PGA Championship in Whistling Straits.
Major-Erfolg: 2010 holt sich Martin Kaymer den Titel bei der PGA Championship in Whistling Straits

Das Feld des mit 2.160.000 U.S.-Doll dotierten Turniers besteht aus 156 Spielern. Darunter 14 ehemalige PGA Champions, 32 Majorsieger und drei Ryder Cup-Kapitäne.

Aus deutscher Sicht hat Martin Kaymer, als ehemaliger Champion, gemeldet, zudem Alex Cejka.

Ebenfalls am Start sein werden die beiden Österreicher Bernd Wiesberger und Sepp Straka.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.