10.06.2024 | 15:03

US Open 2024: Alles offen!

Schmuckstück: Die U.S.-Open-2024-Trophäe vor dem Clubhaus in Pinehurst, North Carolina (Foto: picture-alliance)
Golftimer
Golftimer

US Open 2024. Der Pinehurst No. 2 wird bei der 124. US Open, vom 13. bis 16. Juni 2024, zum vierten Mal als Bühne dienen. Martin Kaymer gewann hier 2014 sein zweites Major.


Das Rennen um die Qualifikation für die diesjährige U.S. Open 2024 begann offiziell am 21. Februar mit dem Kick-off der Online-Registrierungen über die Homepage der USGA.

Das Ziel: Es in das 156 Spieler starke Feld der 124. Austragung zu schaffen. Diese wird vom 13. bis 16. Juni auf dem No. 2 Course des Pinehurst Resort & Country Clubs in North Carolina, als drittes Major des Jahres, ihren Lauf nehmen.

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Abertausende Golfer, die als Voraussetzung für die Teilnahme entweder Pro-Status oder einen Handicap Index von nicht schlechter als 0,4 vorweisen mussten, spielten in der ersten von zwei Stufen zwischen 22. April und 20. Mai im Rahmen von 108 Local Qualifiers in den USA und einem in Kanada um den Einzug in die finale Qualifikationsphase.

Wyndham Clark gewinnt die 123. U.S. Open 2023 (Foto: Picture Alliance)
Wyndham Clark gewinnt die 123. U.S. Open 2023 (Foto: Picture Alliance)

Nach dieser ersten Hürde ging es für nur noch rund 1.000 Spieler weiter zu einem von weltweit 13 Qualifikationsturnieren über 36 Löcher.

Zehn davon fanden am 20. Mai und 3. Juni über die gesamte USA verteilt statt. Die anderen drei ebenfalls am 20. Mai in England und Japan sowie am 3. Juni in Kanada. Tin Cup lässt grüßen!

+++ Auch interessant: Leading Golf Club Würzburg – voll auf Kurs +++

US Open 2024: Pinehurst No. 2 zum vierten Mal Austragungsort

Ganz entspannt sieht es hingegen für die Tourpros aus, die sich über diverse Kategorien automatisch für das dritte Major des Jahres qualifiziert haben.

Allen voran der Titelverteidiger, Wyndham Clark. Der Amerikaner holte sich vergangenes Jahr im Los Angeles Country Club sein erstes Major und hat sich seitdem in den Top 5 der Weltrangliste etabliert.

+++ Auch interessant: Golfclub Neckartal – 50 Jahre deutsch-amerikanische Freundschaft +++

Glanzstück: Martin Kaymer gewann bei der U.S. Open 2014 in Pinehurst sein zweites Major (Foto: picture-alliance)
Glanzstück: Martin Kaymer gewann bei der U.S. Open 2014 in Pinehurst sein zweites Major (Foto: picture-alliance)

Aber auch Martin Kaymer verbinden mit dem Pinehurst No. 2 gute Erinnerungen und er wird als ehemaliger Champion diese Woche ziemlich sicher ebenfalls am Start sein. Der Mettmanner gewann hier – nach der PGA Championship 2010 – im Jahr 2014 seinen zweiten Majortitel.

Somit wird Pinehurst No. 2 dieses Jahr, nach 1999 (Payne Stewart), 2005 (Michael Campbell) und 2014, zum vierten Mal Austragungsort der U.S. Open sein.

Und auch die nächsten Termine stehen für die Jahre 2029, 2035, 2041 und 2047 bereits fest.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/