20.07.2021 | 19:22

Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage

Golftimer
Golftimer

Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage. Der Golfpark Strelasund in Mecklenburg-Vorpommern ist um eine Attraktion reicher. Am 18. Juli hat das Resort nahe der Hansestädten Stralsund und Greifswald eine neue 27-Loch-Footgolf-Anlage eröffnet.


Footgolf ist nicht neu, in Deutschland öffnete bereits 2008 die erste Anlage ihre Tore und der Ursprung stammt aus den 1980er-Jahren mit Geburtsort Schweden. Doch der Reiz an der Kombination aus Golf und Fußball hat seitdem zunehmend an Fahrt aufgenommen, heute wird Footgolf in über 40 Ländern gespielt.

Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage
Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage

Ziel beim Footgolf ist es, einen Fußball mit möglichst wenig Schüssen von vorgegebenen Abschussorten über verschiedene Bahnen, die zwischen 50 und 250 Meter (?) lang sein können, in überdimensionierte Löcher (Durchmesser ca. 53 cm, Tiefe 28 cm) zu spielen.

Footgolf orientiert sich dabei an den Regeln und Spielabläufen des Golfsports, jedoch vereinfacht. Um Footgolf zu spielen, wird keine Platzreife, kein Kurs oder besondere Ausrüstung benötigt.

Der Fußball muss mit einer fließenden Bewegung gekickt werden. Und so, wie er liegt.

Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage
Footgolf: Das Ziel sind überdimensionierte Löcher

Zudem sollte sich jeder Spieler diszipliniert verhalten und immer Höflichkeit und Sportsgeist zeigen, egal wie ehrgeizig sie oder er ist. Denn das ist „the Spirit of the game“. Einen Schiedsrichter gibt es hier demnach nicht.

Footgolf im Golfpark Strelasund

Im Golfpark Strelasund wurden auf neun Bahnen des Insel Course 27 Footgolf-Bahnen gebaut, die zwischen 38 und 194 Meter lang sind. Alle 27 Bahnen zusammen messen dabei 3.046 Meter bei einem Par von 103.

Auch die Bunker und Roughs zählen zum Spielfeld. Golfer und Footgolfer spielen jedoch aus Sicherheitsgründen nicht gleichzeitig.

Golfpark Strelasund eröffnet neue Footgolf-Anlage
Footgolf: Ball spielen, wie er liegt. Auch aus Hindernissen …

Im Golfpark Strelasund gibt es aktuell drei Zeitfenster für Footgolf: Dienstag und Freitag ab 16 Uhr, Sonntags ab 13 Uhr. Es gibt die Wahl zwischen einer 27-Loch-Runde, die circa 2,5 bis 3 Stunden dauert oder einer 18-Loch-Runde, für die man ca. 2 Stunden einplanen muss.

Golfpark Strelasund: Top-Adresse in “Meck-Pomm”

Neben Footgolf kann man im Golfpark Strelasund aber natürlich nach wie vor ganz hervorragend “regulär” golfen und verweilen. Und das weit ab von jeglichem Trubel.

Mittlerweile verfügt dieses Resort über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, zwei Hotelgebäude, einen Wellnessbereich mit Innenpool sowie einen Landgasthof mit großer Sonnenterrasse und Blick auf ein vorgelagertes Inselgrün.

Der Golfpark Strelasund
Der Golfpark Strelasund

Weitere Einrichtungen sind derzeit in Planung wie beispielsweise ein großflächiger Spielplatz, ein Wohnmobilstellplatz mit Duschen.

Zudem ein neues, parkähnliches Außengelände mit Pavillons sowie unter anderem Ladestationen für Elektroautos.

Info: www.golfpark-strelasund.de

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige