03.08.2017

Aufrecht stehen!

golftime
golftime

Wie Sie den schwierigen langen Schlag aus dem Fairwaybunker künftig problemlos meistern.


Tour-Tipp von Ryder-Cup-Spieler Nicolas Colsaerts

Fairwaybunker-Schläge jagen vielen Golfern Angst ein, doch sie müssen keine vorhersehbare Katastrophe sein. Bei diesem Schlag ist ein etwas dünner Kontakt mit dem Ball eine gute Sache. Dadurch bekommt man zunächst den Ball aus dem Sand und nach dem Bodenkontakt wird er noch ein paar Extra-Meter rollen. Das Geheimnis liegt darin, den Schlag wiederholbar so sauber zu gestalten. 
Um das zu erreichen, stelle ich mich etwas aufrechter an den Ball als sonst. Auch den Kopf halte ich etwas höher als normal. Durch dieses Set-up haben meine Schultern etwas mehr Bewegungsraum.
Das Kinn sollte ebenfalls aufrecht sein, denn presst man es gegen die Brust, neigen sich die Schultern nach unten und die steile Schwungebene lässt den Schläger zu tief in den Sand eintauchen. Wir möchten aber einen schönen, flachen Ballkontakt. Deshalb sollte die hohe Position über dem Ball beibehalten werden.
Ich stehe immer etwas aufrechter, um saubere Schläge aus dem Fairwaybunker zu spielen
RICHTIG: Stehen Sie aufrecht, mit Platz unter dem Kinn, damit die Schultern darunter auf einer flachen Ebene schwingen können
RICHTIG: Stehen Sie aufrecht, mit Platz unter dem Kinn, damit die Schultern darunter auf einer flachen Ebene schwingen können
FALSCH: Vermeiden Sie zu viel Beugung in den Knien und eine niedrige Position des Kopfes
FALSCH: Vermeiden Sie zu viel Beugung in den Knien und eine niedrige Position des Kopfes
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/