Anzeige

In the Bag - ein Blick in die Taschen der Pros

In der Kategorie "In the Bag" beschäftigen wir uns mit den Taschen der besten Spieler der Welt. Wir klären hier unter anderem folgende Fragen: Welche Schläger spielen Martin Kaymer, Tiger Woods, Rory McIlroy, Dustin Johnson und Co? Oder aber: Mit welchen Schlägern haben die Sieger der Turniere auf PGA und European Tour gespielt? Wir zeigen es Ihnen und durchleuchten außerdem die Taschen nach einzigartigen Besonderheiten sowie Skurrilitäten.

Warum ist der Tascheninhalt der Profis interessant?

Die meisten Spieler auf der PGA und European Tour sind bei einem Schlägerhersteller unter Vertrag. Dennoch unterscheiden sich die Taschen von Rory McIlroy und Dustin Johnson – beide stehen bei TaylorMade unter Vertrag – teilweise drastisch voneinander. "In the Bag" beleuchtet alles, von der Schlagflächen-Neigung beim Driver über die Wahl der Fairwayhölzer. Von den Hybriden sowie Utility-Eisen und die Zusammenstellung der Eisen bis hin zur Anzahl der verwendeten Wedges. Es sind die Details, auf die es ankommt. Denn auch wenn die Profis makellose Schwünge und eine perfekte Technik haben, gleicht kein Baginhalt dem anderen. Das zeigt, wie individuell die Zusammenstellung des Golfbags ist.

Was können Sie von den besten Spielern der Welt lernen?

Als aufmerksamer Verfolger der Kategorie "In the Bag" kann man viel für das eigene Spiel lernen. Und sich Tipps und Tricks der besten Spieler der Welt in Bezug auf seine Golfausrüstung abholen. Warum spielt Dustin Johnson mit einem Driver-Loft von 10,5 Grad während Bernd Wiesberger nur 8 Grad Loft auf seinem Driver hat? Weshalb verwendet Justin Thomas vier Wedges – inklusive einem Pitching Wedge, das nicht zum Eisensatz gehört? Während andere Spieler nur zwei haben? Warum verwenden so viele Spieler Hybriden und Utility-Eisen anstelle von Eisen 3 und 4? All diese Fragen sollten Sie zum Nachdenken bringen. Wenn sich selbst die Taschen der besten Spieler der Welt derartig unterscheiden, sollten auch Sie sich Gedanken darüber machen, ob Ihr Golfbag zu Ihrem Spiel passt.