06.10.2020 | 15:24

Reingezoomt!

Golftimer
Golftimer

Neuigkeiten aus dem Hause Zoom: Mit dem brandneuen Zoom Focus Tour kommt ein Rangefinder auf dem Markt, der Premium-Features in zeitlos-klassischem Design vereint. 


Im Grunde sollte jeder Golfer einen im Bag haben, denn sie helfen enorm beim Bestimmen von Entfernungen, was letztlich mit das A und O auf dem Golfplatz darstellt: Einen Rangefinder, Golflaser, Entfernungsmesser – die Begrifflichkeiten sind hier mannigfaltig.

Aus dem Hause Zoom ist jetzt – nach dem Focus X im Frühjahr – der brandneue Zoom Focus Tour erschienen. Das 210 Gramm leichte Gerät kommt in zeitlosem Design seines Metall-Hybrid-Gehäuses und verfügt über ein extrem helles, kontrastreiches Display.

Mit seinem weiten Sichtfeld von 7,5° “loggt” der Focus Tour jedes Ziel innerhalb von 800 Metern (!) innerhalb einer halben Sekunde ein. Das Ganze mit bis zu sechsfachem Zoom-Faktor und einem praktischen Vibrations-Rückmelder, sobald das anvisierte Ziel erfasst ist.

Zoom Focus Tour
Zoom Focus Tour

Für Turniere zugelassen

Trotz seines Slope-Modus’, also der Funktion, Distanzen über Steigungen oder Gefälle optimal umzurechnen, ist der Zoom Focus Tour auch für Turniere offiziell zugelassen. Denn diese Funktion lässt sich hierfür einfach abschalten, was durch den “visuellen Slope Switch” optisch dargestellt wird.

Dass er tatsächlich auch von Tour-Pros verwendet wird, verdankt das Modell nicht zuletzt seiner Genauigkeit von plus/minus einem halben Meter. Zudem der Möglichkeit, die Distanzen in Metern und Yards darzustellen.

Last but not least kommt der Zoom Laser Focus mit einer praktischen Schutzhülle. Diese lässt die sich auch einfach am Bag befestigen.

Der Preis: € 329,-

Info: www.zoomgolf.net

Lesen Sie auch: Sinnvoll oder nicht? PGA Teaching Pro Michael Hearn analysiert den Einsatz von Rangefindern

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige