16.10.2020 | 14:07

Titleist TSi Driver: Setzt sich der Erfolg fort?

Golftimer
Golftimer

Titleist will unter anderem mit Technologie aus der Raumfahrt die Erfolgsgeschichte der TS-Hölzer fortsetzen. Ein Blick auf die neuen Titleist TSi Driver.


Dieser Übergang hatte es in sich. Titleists TS-Modelle (S für Speed) unterschieden sich von den Vorgängern (917) substantiell. Jedes kleinste Detail des Schlägerkopfes der Modelle hatte das Ziel, maximale, unkomplizierte und somit auch massenkompatible Distanz durch die üblichen Faktoren zu generieren: Ballgeschwindigkeit, wenig Spin, ein hoher Abflugwinkel und ein hohes Trägheitsmoment.

Es war ein großer Schritt, der sich auszahlte: Nicht nur waren die TS-Modelle die meist gespielten auf der PGA Tour, sie überzeugten auch von der Leistung in den angepeilten Bereichen und fanden auch wieder häufiger den Weg in die Taschen der Amateurspieler. Im Robo Test 2020 generierte der TS2-Driver das höchste Ball Speed sowie die niedrigste Spin Rate. Mit der Folge: Keiner der getesteten Driver flog weiter. Das Project Speed hielt, was es versprach.

Die Schlagfläche aus ATI 425®-Titan
Die Schlagfläche aus ATI 425®-Titan

Titleist TSi Driver: ATI 425®-Titanschlagfläche

Nun soll der nächste Schritt erfolgt sein: Was Titleist mit Zusatz “i” hinter TS nun genau meint, ist nicht nicht bekannt. Die neuen Titleist TSi-Driver versprechen, was neue Hölzer eben versprechen: schneller am Ball, mehr Geschwindigkeit und verzeihender denn je. Wie das erreicht werden soll? Durch neue Technologien und Materialien. Im Vordergrund stehen dabei ein neues aerodynamisches Design und eine Titanlegierung aus der Raumfahrt-Industrie (ATI 425®) für die Schlagfläche.

Vom Umkehrpunkt des Schwungs soll der aerodynamisch neu gestaltete TSi-Schlägerkopf schneller denn je zum Golfball gleiten (der Luftwiderstand konnte im Vergleich zu den TS-Modellen um bis zu 15 Prozent reduziert werden), und im Treffmoment, wo die leistungsstarke ATI 425®-Schlagfläche maximierter Geschwindigkeit ins Spiel kommt, folgt der große Knall. Stichwort Knall – auch am Geräusch und Gefühl im Treffmoment ist akribisch gearbeitet worden.

Die Schlagflächen bestehen aus ATI 425®-Titan, einer patentierten Legierung, deren Hauptmerkmal eine Kombination aus Verformbarkeit und Festigkeit ist, und die über eine Luft- und Raumfahrtzulassung verfügt. Was das mit einem Golfschlag zu tun hat? Im Vergleich zu herkömmlicherweise verwendetem Titan ist ATI 425® sowohl fester, elastischer und haltbarer. Es soll einerseits mehr Ballgeschwindigkeit generieren und gleichzeitig die Festigkeit beibehalten, die für eine beständig maximale Leistung erforderlich ist.

“Wir erzielen unsere höchsten Ballgeschwindigkeiten aller Zeiten von unterschiedlichsten Impact-Punkten (Ferse, Spitze, oben, unten) der gesamten Schlagfläche”, verspricht Dan Stone, Senior Vice President der Titleist Golfschlägerentwicklung.

Die Verbesserung der Aerodynamik soll für neue Rekordweiten sorgen
Die Verbesserung der Aerodynamik soll für neue Rekordweiten sorgen

Hohes Trägheitsmoment sorgt für Stabilität

Ein hohes Trägheitsmoment (MOI) macht den Schlägerkopf stabiler. Das ergibt eine gleichmäßig höhere Geschwindigkeit und ähnlichen Spin von der gesamten Schlagfläche aus.

Das geschwindigkeitsoptimierte MOI der TSi-Hölzer wird ergänzt durch eine niedrige und tiefe Schwerpunktposition. Im Zusammenspiel soll das höhere Ballgeschwindigkeiten mit hohem Ballstart, niedrigen Spin und Stabilität für konstant mehr Länge ergeben.

“TSi ist in allen vier Grundlagen des Driver-Designs – Länge, Genauigkeit, Aussehen und Klang – einfach besser”, sagt Josh Talge, Vizepräsident Titleist Golfschläger Marketing. “Wir unternehmen weiterhin alle erforderlichen Investitionen, um Spielern zu helfen, die von ihnen gewünschten Geschwindigkeits- und Längengewinne zu erzielen, ohne dass sie bei der Leistung Abstriche machen müssen. ATI 425® ist in diesem Zusammenhang ein unglaublicher Durchbruch in der Driver-Leistung.”

Titleist TSi Driver: Vorerst zwei Modelle

Vorerst wirft Titleist zwei Modelle auf den Markt: TSi2 will mit einem weiter hinten sitzenden und niedrigeren Schwerpunkt die Kombination aus Geschwindigkeit und Fehlerverzeihung gewährleisten. TSi3 spricht die etwas besseren Spieler an, die beständig einen besseren Ballkontakt herstellen können und/oder Kontrolle über die Schwerpunktposition wünschen. Der TSi3 verfügt über das neue SureFit CG-Track-Design mit einem auf einer Schiene verschiebbarem Gewicht für Schwerpunkt- und/oder Draw-/Fade-Einstellung.

Beide neuen Driver, TSi2 und TSi3, verfügen darüber hinaus über das patentierte SureFit-Hosel von Titleist mit 16 unabhängigen Loft- und Lie-Einstellungen. Des weiteren lässt sich das Kopfgewicht in 2-Gramm-Schritten (von -4 g bis +4 g) anpassen, um einen beständigeren und auf den Schwung optimierten Ballflug zu erzielen.

TSi2: Länge für die Masse

  • ATI 425®-Titanschlagfläche
  • Stabiles High-MOI-Design
  • Einstellbares Schwunggewicht, feste Schwerpunktposition
  • Hoher Ballstart, niedriger Spin
  • Aerodynamisch optimierte moderne Schlägerkopfform 460 ccm
  • Lofts: 9.0, 10.0, 11.0 Grad
Der TSi3 Driver von hinten
Der TSi3 Driver mit dem SureFit CG-Track

TSi3: Kontrolle für die Besseren

  • Präzise Leistung und dynamische Fehlerverzeihung
  • ATI 425®-Titanschlagfläche
  • SureFit CG-Track mit 5 Positionen und Schwunggewichte
  • Ballstart mittel/hoch, niedriger Spin
  • Aerodynamisch optimierte traditionelle Schlägerkopfform 460 ccm
  • Lofts: 8.0, 9.0, 10.0 Grad

Premium-Schäfte verfügbar

Die TSi-Schaftauswahl bietet erstklassige Optionen für jedes Schwungprofil und jede Schwunggeschwindigkeit. Zur Auswahl stehen standardmäßig vier Hochleistungsschäfte, optional ist ein Upgrade auf drei weitere Premium-Schäfte von Titleists neuem Partner Graphite Design möglich.

Ab 12. November 2020 sind die neuen Modelle TSi2 und TSi3 im Golffachhandel erhältlich, Fittings von autorisierten Partnern und in den Titleist-Fitting-Centern werden ab dem 15. Oktober angeboten.

PREIS Titleist TSi Driver: 599,- Euro | Titleist TSi Premium: 799,- Euro

INFO www.titleist.de

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige