24.04.2021 | 09:07

McDowells No-Look-Ass

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Graeme McDowell gelingt bei der Zurich Classic im TPC Louisiana sein erstes Ass auf der PGA Tour. Im No-Look-Stil.


Fast 200 Meter. Wasser die komplette linke Seite. Die 17. Bahn (Par 3) des TPC Louisiana, Austragungsort der Zurich Classic in dieser Woche, ist kein Loch, bei dem die Tour-Profis nach einem Birdie schielen. Ein angebotenes Par würde jeder der Teilnehmer sofort unterschreiben.

Graeme McDowell, U.S.-Open-Sieger von 2010, schickte seinen Ball mit dem Eisen 4 auf einer flachen Draw-Kurve in Richtung des Grüns. Sein Ball kam am Grünanfang auf, holperte und rollte einige Meter auf der Puttfläche entlang und verschwand im Loch.

Kurios an diesem Kunstschlag: McDowell, dem zuvor auf der PGA Tour kein einziges Ass gelungen war, hatte gar nicht mehr hingesehen, als sein Ball abtauchte. Er begriff das eben vollbrachte Meisterstück erst, als ihn Team-Partner Matt Wallace an den Schultern packte und ordentlich durchrüttelte.

“Das ist natürlich sehr schön”, bilanzierte McDowell, 41. “Es bedeutet auch, dass ich mir die Bar-Rechnung mit Matty teilen kann, was großartig ist. Wir haben ein paar Kaltgetränke zum Caddie-Zelt und Media Center geschickt, nur für den Fall, dass die Jungs durstig sind.”

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige