06.07.2024 | 18:00

Ladies European Tour: Leona Maguire gewinnt erstes LET-Turnier

Leona Maguire gewinnt bei der Aramco Team Series London 2024 ihren ersten Titel auf der Ladies European Tour (Foto: Tristan Jones/LET)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Leona Maguire kann bei der Aramco Team Series London 2024 ihren ersten Titel auf der Ladies European Tour gewinnen. Eine Deutsche liegt in Schlagdistanz …


Leona Maguire (Foto: Tristan Jones/LET) gilt seit Jahren als feste Größe auf der LPGA Tour. Zwei Siege stehen bei der Irin mittlerweile zu Buche, zwischenzeitlich schaffte sie es sogar auf den 11. Rang der Weltrangliste.

Bei der Aramco Team Series London 2024 sollte es jetzt auch mit dem ersten Triumph in Europa klappen. Mit einem Gesamtergebnis von acht unter Par setzte sich Leona Maguire beim Turnier der Ladies European Tour (LET) durch.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Maguire ist damit die erste Irin überhaupt, die einen Sieg auf der LET feiern kann. Dabei sah es vor ihrem letzten Abschlag noch danach aus, als würde sie an diesem Tag eine Niederlage einstecken müssen. Maguire konnte jedoch zum Eagle einlochen und sich so doch noch vor Maria Hernandez (-7) setzen.

Auf ihrer Schlussrunde erlebte die Irin einige Hochs und Tiefs, ließ sich am Ende aber nicht aus der Ruhe bringen. „Ich habe es mir heute selbst schwer gemacht. Es war nicht ganz einfach da draußen, aber ich habe auch einfach nicht mein bestes Golf gespielt“, gab Maguire nach ihrem LET-Sieg zu.

„Mein Caddie meinte vor meinem zweiten Schlag auf der 18, dass es jetzt Zeit für den Schlag des Jahres wäre. Das war eine perfekte Nummer und meine Hybride haben sich mal wieder bezahlt gemacht“, freute sie sich.

+++ Zum Thema: 35. BMW International Open: Ewen Ferguson holt dritten Titel +++

Leona Maguire freut sich über ersten Sieg auf der Ladies European Tour

Leona Maguire verglich ihren letzten Putt mit den stressigen Situationen beim Solheim Cup. „Ich wusste, dass noch nie eine Irin auf der LET gewonnen hatte. Der Putt war für mich, für meine Familie und ganz Irland. Es war ein sehr stolzer Moment.“ Für ihren Erfolg im Centurion Club erhält Maguire ein Preisgeld von 69.435 Euro.

Maria Hernandez konnte mit einer 68 am Schlusstag auftrumpfen und gab sich mit dem zweiten Platz zufrieden. „Ich habe heute sehr solide gespielt. Eigentlich hatte ich nirgendwo wirkliche Probleme. Allerdings habe ich nicht alle meine Chancen genutzt“, erzählte sie.

+++ Zum Thema: BMW International Open 2024: Bernhard Langer im Interview +++

Auf dem dritten Rang mit sechs unter Par landeten Georgia Hall, Lauren Walsh sowie Alison Lee. Beste Deutsche bei der Aramco Team Series London 2024 war Laura Fünfstück, die mit vier unter Par alleinige siebte wurde.

Ebenfalls den Cut geschafft hatten Sarah Schober (T8/-3), Aline Krauter (T14/-1), Olivia Cowan (T36/+4) und Kim Métraux (T51/+7).

Neben den besten Einzelspielerinnen wurden in London auch die besten Teams ermittelt. Dort konnte sich das Team aus Mireia Prat, Nastasia Nadaud und Kristyna Napoleaova mit 24 unter Par an die Spitze setzen. Alle drei Spielerinnen erhielten für ihren Erfolg jeweils 32.403 Euro.

Aramco Team Series London 2024: Finales Leaderboard

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/