17.06.2024 | 13:15

LET Access Series: Helen Briem mit zweitem Titel in Folge

Helen Briem gewinnt bei der Amundi Czech Ladies Challenge 2024 ihren zweiten Titel in Folge (Foto: Annie Krcmarova/ACLC)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Helen Briem setzt ihre Siegesserie auf der LET Access Series bei der Amundi Czech Ladies Challenge 2024 fort. Es ist der zweite Sieg in Folge für die junge Deutsche …


Beim Amundi German Masters 2024 zeigte Helen Briem (Foto: Annie Krcmarova/ACLC) bereits, dass sie auf der großen Bühne des europäischen Damengolfs mithalten kann.

Nur wenig später spielte sie dann bei der Dormy Open Helsingborg 2024 um den Sieg mit. Erst in einem Stechen musste sie sich mit dem zweiten Rang zufriedengeben. Trotz konstanter Leistungen auf der Ladies European Tour (LET) meldete sich Briem für Turniere der LET Access Series an.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

In der vergangenen Woche triumphierte die deutsche Amateurin dann bei der Montauban Ladies Open 2024. Trotz eines Rückstandes vor der Finalrunde drehte Briem auf und setzte sich am Ende durch.

+++ Auch interessant: US Open 2024 – Bryson DeChambeau gewinnt sein zweites Major +++

Nur eine Woche später folgte für Helen Briem bei der Amundi Czech Ladies Challenge 2024 jetzt direkt der nächste Erfolg. Mit einem Gesamtergebnis von drei unter Par setzte sie sich vor Nikki Hofstede aus den Niederlanden durch.

Den dritten Rang im Panorama Golf Resort teilten sich die Engländerinnen Megan Dennis und Billie-jo Smith bei einem Schlag unter Par.

+++ Auch interessant: US Open 2024 – Bryson DeChambeau – in the Bag +++

Helen Briem triumphiert auf LET Access Series

Für Helen Briem ging es in der letzten Runde der Amundi Czech Ladies Challenge 2024 nicht wie geplant los. Zwei Bogeys muss sie auf den ersten neun Löchern hinnehmen. Ihre erste Konkurrentin Nikki Hofstede spielte hingegen vier Birdies und lag zwei unter Par für den Tag.

Gleichauf gingen beide auf ihre zweiten neun Löcher, auf denen sich Hofstede sogar auf den ersten Rang schieben konnte. Ein Bogey der Niederländerin auf der 15 bei einem gleichzeitigen Birdie von Briem bedeuteten aber einen erneuten Gleichstand. Ein weiteres Bogey von Hofstede auf der 17 besiegelten den Sieg von Helen Briem dann endgültig.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

„Am Ende hat es vor allem Geduld gebraucht. Ich hatte nicht gerade meinen besten Tag, habe aber trotzdem einige gute Schläge gemacht und das hat am Ende gereicht“, sagte die erst 18-jährige Briem nach ihrem Sieg.

Helen Briem ist erst die vierte Spielerin überhaupt, die auf der LET Access Series zwei Siege in Folge einfahren konnte. Jetzt will sie die erste Spielerin überhaupt werden, die dreimal in Folge gewinnen kann.

„Natürlich werde ich versuchen, noch mal zu gewinnen. In dieser Woche fahre ich aber erst mal nach Hause und kann meine Siege feiern.“ Für ihren Erfolg erhält Briem kein Preisgeld, da sie noch immer als Amateurin an den Start gegangen war. Nikki Hofstede darf sich hingegen über 6800 Euro freuen.

Neben Helen Briem hatten bei der Amundi Czech Ladies Challenge 2024 noch einige weitere Deutsche und Schweizer Spielerinnen den Cut geschafft. Victoria Levy (T6/+1), Yana Beeli (T29/+9), Anais Magetti (T36/+10), Charlotte Alran (T51/+13) und Natalie Armbrüster (T66/17) landeten aus Schweizer Sicht in den Top-70.

Aus Deutschland waren Sarina Schmidt (T42/+11), Helen Tamy Kreuzer (T57/+14) und Sophie-Charlott Hempel (71/28) vertreten. Als einzige Österreicherin schaffte Katharina Mühlbauer (T61/+15) den Cut.

Amundi Czech Ladies Challenge 2024: Finales Leaderboard

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed