10.12.2018

Oosthuizen brilliert in der Heimat

golftime
golftime

Oosthuizen kämpft mit seinen Emotionen, beim QBE Shootout gewinnt eine Überraschungs-Paarung und Dennis schiebt sich auf Rang drei im Order of Merit der Staysure Tour.


European Tour: South African Open hosted by the City of Johannesburg

Johannesburg, Südafrika – Louis Oosthuizen gilt als heimatverbunden. Scheinbar fällt es ihm somit auch leichter, in Südafrika sein bestes Golf auszupacken. Vier seiner acht European Tour-Siege hat er in der Heimat gewonnen. Am Wochenende brillierte der The Open Champion 2010 auch bei der South African Open und gewann (-18) letztlich souverän mit sechs Schlägen vor Romain Langasque (-12) aus Frankreich. 
Sichtlich bewegt sagte Oosthuizen, der seit der ISPS HANDA Perth International 2016 kein Turnier mehr gewinnen konnte: „Ich wusste, dass es heute sehr speziell oder auch herzzerreißend werden würde. Es ist mir bewusst, dass es nur wenige geschafft haben The Open und die SA Open zu gewinnen. Ich freue mich riesig, hier meinen Namen hinterlassen zu haben“. 
Bester Deutscher wurde Bernd Ritthammer auf T24 (-6). Zwischenzeitlich hatte Max Schmitt (T7 auf Mauritius) in den Top Ten gelegen, fiel aber nach Runden von 66, 72, 71 und 72 auf den geteilten 33. Rang zurück. 
Alexander Knappe landete auf T59. Marcel Siem und Marcel Schneider hatten genau wie der Österreicher Wiesberger den Cut verpasst. 

PGA Tour: QBE Shootout 

Naples, USA – Patton Kizzire und Brian Harman gewannen den QBE Shoootout im Tiburon Golf Club des Ritz-Carlton Golf Resorts mit 30 unter Par. Das Duo spielte am Sonntag im Best-Ball eine finale Runde von 61, nach Runden von zuvor 59 und 66 Zählern und sicherte sich einen Schlag Vorsprung vor Graeme McDowell und Emilliano Grillo. 

Starke Leistung, war Harman doch kurzfristig für Davis Love III eingesprungen und an und für sich nicht für den Shootout vorgesehen. Dass Golf als Teamevent etwas anderes ist, hat nicht nur der Ryder Cup bewiesen. Auch Kizzire und Harman, die sich seit dem 12 Lebensjahr kennen, bereits auf der Southeastern Junior Golf Tour gegeneinander spielten und desöfteren gemeinsam Fischen gehen, funktionierten als Team. 
Sie verwiesen unter anderem das hoch gehandelte Duo Na/DeChambeau (-28) auf den geteilten dritten Platz. Lexi Thompson – einzige Dame im Feld – erreichte zusammen mit Partner Tony Finau den siebten Rang von insgesamt zwölf Paarungen. 

Staysure Tour: MCB Tour Championship 

Mauritius – Den ersten Teil des Indian Ocean Swing, dem zweigeteilten Finale der Staysure Tour, hat Clark Dennis für sich entschieden. Mit Einstellung des niedrigsten Scores der Staysure Tour-Geschichte nach 54 Loch, sicherte sich der Amerikaner mit der MCB Tour Championship seinen vierten Titel bei den Senioren. Nebenbei katapultierte sich Dennis damit auf Rang drei des Order of Merit. 
Dennis verriet auch direkt das Rezept für den Erfolg: „Mein Sohn Philipp hat diese Woche an meiner Tasche einen super Job gemacht. Er war ruhig. Er wusste wann und wie er etwas sagen musste“. 
Der Engländer Paul Broadhurst liegt zwar trotz T27 auf Mauritius weiter recht komfortabel in Führung. Da der Waliser Dodd (T27), genau wie sein Landsmann Price (T4), Punkte liegen ließ, schob sich Dennis noch zwischen die beiden. Aufschluss über die finalen Platzierungen wird nun der zweite Teil des Indian Ocean Swing kommende Woche auf den Seychellen geben. 
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/