11.07.2024 | 08:00

PGA Tour: Rory McIlroy Titelverteidiger bei Scottish Open 2024

Rory McIlroy gewann die Scottish Open 2023 (Foto: Picture Alliance)
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Die PGA Tour trägt gemeinsam mit der DP World Tour die Scottish Open 2024 um Titelverteidiger Rory McIlroy aus. Zeitgleich läuft die ISCO Championship 2024, die PGA Tour Champions spielt die Kaulig Companies Championship 2024 aus. Bei der LIV Golf Tour geht es in Spanien weiter …


Bei der Scottish Open 2024 dreht sich alles um Titelverteidiger Rory McIlroy (Foto: picture-alliance). Im letzten Major, der US Open 2024, musste der Nordire eine bittere Niederlage einstecken, aufgrund derer er eine Pause einlegte.

„Es war gut, dass ich in New York einige Tage Pause machen konnte“, sagte McIlroy vor dem Turnier. „Ich war ein paar Tage mit meinen Gedanken alleine, was mir sehr gut getan hat.“

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Im vergangenen Jahr konnte sich Rory McIlroy bei der Scottish Open knapp vor Robert MacIntyre durchsetzen – seinen Erfolg will er auch 2024 wiederholen.

„Ich bin überraschend schnell über die US Open hinweggekommen. Ich habe eine Menge davon gelernt und kann das hoffentlich zu meinem Vorteil nutzen. Das habe ich bislang oft in meiner Karriere geschafft: die schweren Momente in großartige zu verwandeln“, gab sich der Nordire selbstbewusst.

Im Renaissance Club geht es auch in diesem Jahr erneut um ein Preisgeld von neun Millionen U.S. Dollar. Die Scottish Open 2024 wird gemeinsam von der PGA Tour und der DP World Tour ausgetragen.

+++ Zum Thema: Bernhard May: Events – Pfeiler des Erfolgs für Golfanlagen +++

Aus diesem Grund sind auch viele deutsche Spieler am Start. Mit dabei sind Nick Bachem, Maxi Kieffer, Hurly Long, Yannik Paul, Matti Schmid sowie Marcel Siem. Begleitet werden sie von den Österreichern Bernd Wiesberger und Sepp Straka.

Scottish Open 2024: Live-Leaderboard

PGA Tour: ISCO Championship 2024

Zeitgleich mit der Scottish Open 2024 tragen die PGA Tour und die DP World Tour auch die ISCO Championship 2024 aus.

Im Keene Trace Golf Club geht es für die Spieler über vier Tage lang um ein Preisgeld von vier Millionen U.S. Dollar.

Spieler, die es aufgrund ihrer Ranglisten-Position nicht zur Scottish Open 2024 geschafft haben, treten in Kentucky an.

+++ Auch interessant: John Deere Classic 2024: Davis Thompsons erster PGA Tour Titel +++

Im vergangenen Jahr konnte sich dort der Schwede Vincent Norman in einem Playoff gegen Nathan Kimsey durchsetzen.

Auch einige deutschsprachige Spieler sind mit dabei. Am Start sind Lukas Nemecz, Marcel Schneider, Alexander Knappe, Matthias Schwab sowie Max Rottluff.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

ISCO Championship 2024: Live-Leaderboard

PGA Tour Champions: Kaulig Companies Championship 2024

Mit der Kaulig Companies Championship 2024 spielt die PGA Tour Champions bereits ihr viertes Major der aktuellen Saison.

Beim The Tradition setzte sich Doug Barron durch, die Senior PGA Championship und die US Senior Open gewann jeweils der Engländer Richard Bland.

Als Titelverteidiger bei der Kaulig Companies Championship 2024 geht Steve Stricker an den Start. Der Amerikaner konnte im Firestone Country Club in der letzten Saison bereits sein siebtes Major auf der Champions Tour gewinnen.

+++ Zum Thema: BMW International Open 2024: Bernhard Langer im Interview +++

Für die Spieler geht es in diesem Jahr erneut um ein Preisgeld von 3,5 Millionen U.S. Dollar. Nicht mit dabei ist Bernhard Langer, der bei der BMW Championship 2024 in München einen emotionalen Abschied feierte und eine Pause einlegt. Langer konnte das vierte Major der Saison zwischen 2014 und 2016 dreimal in Folge für sich entscheiden.

Auf seinen vierten Major-Titel muss Alex Cejka warten, der im letzten Jahr die Senior Open Championship gewann. Weil er deshalb in der kommenden Woche die Open Championship 2024 spielt, sagte der Deutsche die Kaulig Companies Championship 2024 ebenfalls ab.

Kaulig Companies Championship 2024: Live-Leaderboard

LIV Golf: Andalucia Individual 2024

Zum zweiten Mal wird die LIV Golf Tour in dieser Woche zum Andalucia Individual in Spanien antreten.

In der vergangenen Saison konnte dort der Amerikaner Talor Gooch seinen dritten Saisontitel einfahren – am Ende gewann er die Jahreswertung.

Wie bei jedem Turnier, geht es für die Spieler auch in Andalusien um ein Preisgeld von 20 Millionen U.S. Dollar. Zusätzlich werden fünf Millionen U.S. Dollar an die besten Teams ausgeschüttet.

Im Real Club Valderrama will auch der Spanier Jon Rahm in seiner Heimat gewinnen. Der zu Beginn der Saison zu LIV Golf gewechselte Rahm wartet noch immer auf seinen ersten Erfolg.

Auf den ersten Sieg wartet auch Martin Kaymer. Der Deutsche zeigt sich in der aktuellen Saison deutlich verbessert und konnte einige beachtliche Platzierungen einfahren.

LIV Golf Andalucia Individual 2024: Live-Leaderboard

Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/