15.11.2021 | 11:44

Thomas gibt ein Tiger-Update

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Justin Thomas spricht über ein Tiger-Comeback, Jon Rahm sagt für das Finale ab und zwei Deutsche sichern sich die Tour-Karte.


Justin Thomas gehört zu Tiger Woods engsten Freunden auf der Tour – und besucht den Superstar, der sich noch immer von den Folgen eines Autounfalls erholt, regelmäßig. Im Golf-Podcast No Laying Up äußerte sich Thomas nun über ein mögliches Comeback des ehemaligen Weltranglistenersten.

„Ich weiß es nicht“, so Thomas auf die Frage, ob man Woods wieder auf der Tour sehen werde. „Ich weiß, dass er es versuchen wird. Ich glaube nicht, dass er jemals spielen wird, wenn er nicht gut spielen kann. Er wirkt auf mich nicht wie ein Typ, der zu Hause spielt, ein paar 75er und 76er Runden dreht, und dann sagt: ‚Na gut, ich werde es dieses Jahr in Augusta versuchen‘. Das kann ich mir nicht vorstellen.“

„Ich denke, er weiß, dass dies die letzte Chance sein könnte, um noch einmal einen Versuch zu starten. Gleichzeitig weiß ich aber auch, wie entschlossen er ist. Ich weiß, dass er zumindest versuchen wird, wieder etwas zu geben. Ich hoffe natürlich, dass er das tut. Aber gleichzeitig gilt: Solange er wieder ein normaler Vater sein kann, hat das die höchste Priorität und der Rest wäre ein Bonus.“

Tiger Woods und Justin Thomas
Tiger Woods und Justin Thomas

Dubai-Finale: Rahm sagt ab

Der aktuelle Weltranglistenerste heißt Jon Rahm. Der Spanier hatte nach kräftezehrenden Wochen inklusive Ryder Cup zuletzt seit dem Andalucia Masters kein Turnier mehr bestritten. Nun hat Rahm auch seinen Start für das Saisonfinale der European Tour in Dubai abgesagt.

„Diese lange Saison mit vielen Höhen und Tiefen hat mir viel abverlangt“, erklärte Rahm seine Absage. „Ich habe das Gefühl, dass ich mir Zeit nehmen muss, um meine Batterien wieder aufzuladen und gleichzeitig viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“

Mit dabei im Emirat, dem Final-Event der Saison, sind hingegen Bernd Wiesberger, Martin Kaymer und Maximilian Kieffer sowie die PGA-Tour-Spieler Collin Morikawa, Patrick Reed, Abraham Ancer und Billy Horschel.

Tour-Karten für zwei Deutsche

Im Rennen um die Tour-Karten gibt es aus deutscher Sicht zwei erfreuliche Nachrichten: Matti Schmid und Nicolai von Dellingshausen starten die kommende Spielzeit als vollwertige Mitglieder der neuen DP World Tour. Den beiden Deutschen gelang eine Platzierung unter den Top 121 des Race to Dubai.

Wiesberger, Kaymer und Kieffer zeigten vergangene Woche bei der Dubai Championship auf dem Fire Course der Jumeirah Golf Estates aufsteigende Form. Kaymer landete fünf Schläge hinter dem dänischen Sieger Joachim B. Hansen auf dem geteilten 13. Rang, einen Schlag zurück folgte Kieffer als T14. Wiesberger fehlte als geteilter Zweiter nur ein Schlag, um mit Hansen ins Stechen zu gehen.

Phil Mickelson und Bernhard Langer waren die beiden Hauptdarsteller der Charles Schwab Cup Championship in dieser Woche. Während der Amerikaner beim Abschlussturnier in Arizona seinen vierten Titel beim sechsten Start holte, krönte sich der Deutsche zum sechsten Mal zum Schwab-Cup-Sieger. Alle Infos zum Finale können Sie hier nachlesen…

LPGA und PGA Tour: Titel für Korda und Kokrak

Jason Kokrak hat bei der Houston Open seinen dritten Titel auf der PGA Tour geholt. Der Amerikaner setzte sich beim Texas-Gastspiel der PGA Tour zwei Schläge vor Ryder-Cup-Spieler Scottie Scheffler und Kevin Tway durch.

Die Pelican Women’s Championship der LPGA Tour in Florida endete mit einem Stechen. Vier Damen lagen nach 72. Löchern schlaggleich bei 17 unter Par. Am Ende setzte sich Nelly Korda gegen Lydia Ko, Lexi Thompson und Sei Young Kim durch.

Ein Birdie auf dem ersten Extraloch führte zum vierten Saisonsieg der jungen Amerikanerin, die zusätzlich noch olympisches Gold geholt hatte. Esther Henseleit und Caroline Masson teilten den 47. Rang, Sophia Popov hatte zuvor den Sprung ins Wochenende verpasst. Kommende Woche steht das Saisonfinale der LPGA Tour an.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige