20.10.2020 | 19:59

Woods spielt auf der Lieblingswiese

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Tiger Woods tritt auf einem seiner Lieblingsplätze an, Martin Kaymer und fünf weitere Deutsche versuchen in Italien ihr Glück und auf der LPGA Tour geht es für Sophia Popov und Caroline Masson zur Sache.


Der Sherwood Country Club war von 2000 bis 2013 Gastgeber der Hero World Challenge, die in diesem Jahr coronabedingt ausfällt. Die Zozo Championship fand im vergangenen Jahr in Japan statt. Da aber eine so lange Reise für die Protagonisten der PGA Tour in Zeiten der Pandemie nicht wirklich vertretbar wäre, dient der Kurs im Nordwesten von Los Angeles als Ersatz-Spielstätte.

Tiger Woods wird sich über den Wechsel nicht wirklich geärgert haben. Der Titelverteidiger hat im Sherwood Country Club eine eindrucksvolle Bilanz: Bei seinen zwölf Auftritten verzeichnete Woods fünf Siege und wurde fünf Mal Zweiter. Man kann vorsichtig behaupten: Woods und der Platz passen ganz gut zusammen.

Nicht zu verachten ist die Konkurrenzsituation für den amtierenden Masters-Gewinner. Von den aktuell zehn besten Spielern der Welt fehlen lediglich Dustin Johnson (mit Corona infiziert) sowie Bryson DeChambeau (bereitet sich in der Heimat auf das Masters vor).

Kaymer und Co. in Italien

Einen Ryder-Cup-Kollegen sowie einen Lokalhelden hat Martin Kaymer in den ersten beiden Runden der Italian Open an der Seite. Der beste deutsche Golfer geht im Chervò Golf Club gemeinsam mit Lee Westwood und Renato Paratore auf die Runde. Kaymer rangiert aktuell auf dem 24. Rang des Race to Dubai. Aus deutscher Sicht ebenfalls am Abschlag: Max Schmitt, Hurly Long, Nicolai von Dellingshausen, Marcel Schneider und Sebastian Heisele. Das Preisgeld beträgt eine Million Euro.

Bei der LPGA Drive On Championship stehen beiden aktuell bestplatzierten deutschen Proetten im Teilnehmerfeld. Sophia Popov, aktuell die Nummer 25 der Golfwelt, und Caroline Masson (Platz 42) gehen beim Turnier in Grennboro, Georgia, an den Start. Auf den 18 Löchern des Great Waters Course geht es um ein Preisgeld von insgesamt 1,3 Millionen U.S.-Dollar. Weitere hochkarätige Namen im Feld sind unter anderem Lexi Thompson, Minjee Lee und Danielle Kang.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige